Australische Ballade überzeugt beim ersten ESC-Halbfinale

Der erste ESC fand 1956 statt- damals hieß das Spektakel noch Grand Prix Eurovision de la Chanson. Serg Glovny

Auch der belgischen Teilnehmerin Blanche werden gute Chancen eingeräumt, und Schweden hat mit Robert Bengtsson auch wieder einen potenziellen Gewinner am Start.

Salvador Sobral freut sich mit dem Team aus Portugal. Von daher ist es für ihn nur eine Pflichtübung.

Der Eurovision Song Contest 2017, der in diesem Jahr in Kiew ausgetragen wird, geht in die heiße Phase: Vom 09. bis 12.05.2017 treffen sich in der Ukraine musikalische Vertreter von 42 Nationen, um ihrem Traum vom ESC-Sieg ein Stückchen näher zu kommen. Hier wird am Samstag auch der ESC 2017 stattfinden. Nach der Entscheidung durch die Zuschauerabstimmung und Jurystimmen stand fest, dass der in den zuletzt sehr treffsicheren Wettbüros mitfavorisierte Salvador Sobral aus Portugal im Finale dabei ist.

Der einzige nicht-englischsprachige Song der ersten 18 ESC-Songs. Und doch verzaubert er das Publikum, das während der Live-Show in Kiew immer wieder frenetisch applaudiert.

Favorit in diesem Jahr ist übrigens Italien.

Weitere Links zum Thema Auf den kann auch nach wie vor Australien hoffen. Australien darf als nicht-europäisches Land teilnehmen, da es eine Partnerschaft mit dem austragenden europäischen Fernsehverbund hat. Jedes Jahr verfolgen Millionen Menschen im Fernsehen den ESC. Diesmal konnte sich der erst 17-jährige Aborigine Isaiah - erstmals in seinem Leben in Europa - mit der Liebeshymne "Don't Come Easy" und seinem Schmachtblick qualifizieren. Qualifiziert fürs Finale sind außerdem Moldawien, Griechenland, Polen, Zypern und Belgien. Auch die kraftvolle Ballade "World" von Lindita Halimi aus Albanien, die damit die Liebe über alle Grenzen der Kultur besungen hat, ist nicht weitergekommen. "Eurovision Song Contest" aus der ukrainischen Hauptstad Kiew im ORF ohne Barrieren für hör- oder sehbeeinträchtigte Menschen ausgestrahlt: Der ORF präsentiert alle drei Events auf ORF eins mit Untertiteln und Audiokommentar sowie auf der ORF-TVthek zeitgleich im Live-Stream und sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Im ersten Halbfinale schafften es nur zehn Kandidaten ins Finale.

Mit dem ersten Halbfinale stehen nun 16 der 26 Finalisten für das Finale am kommenden Samstag fest. Ihr Song "Perfect Life" war zunächst eher schwach gestartet, viele internationale Beobachter sahen sie eher abgeschlagen auf einem der hinteren Plätze. Weil die geplante russische Starterin 2015 auf der Krim aufgetreten war, verhängte die Ukraine ein Einreiseverbot gegen sie - in der Folge zog sich Russland aus dem diesjährigen ESC zurück. Russland sagte daraufhin die Teilnahme komplett ab.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Apple investiert in Gorilla-Glass-Hersteller Corning
Мая 12, 2017 - 21:24
Nachdem Tim Cook Anfang Mai Investitionen in Höhe von einer Milliarde US-Dollar angekündigt hatte, wurde nun der erste Partner bekanntgegeben.

isis-killer-beheading-video-story-top Fernando Alonso denkt öffentlich über den Abschied von McLaren nach
Мая 12, 2017 - 21:13
Die Leidenszeit von Fernando Alonso in der Formel 1 geht zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Barcelona weiter. Gleich bei seinen ersten Runden in seinem neuen Gefährt in Indianapolis überfuhr er zwei Tauben.

isis-killer-beheading-video-story-top Keylogger in HP-Notebooks entdeckt
Мая 12, 2017 - 21:11
Die neue Software soll in Kürze über die Webseite verfügbar sein, teilte HP am Freitag auf Anfrage mit. Besonders in Gefahr sind daher Rechner, die selten neu gestartet werden.