Jesus eisgekühlt und Häkelstudio - Rundgang über die Venedig-Biennale

Installation der Künstlerin Anne Imhof im Deutschen Pavillon in Venedig

Bei der Eröffnung des deutschen Pavillons machte sich Außenminister Sigmar Gabriel gegen nationale Abgrenzungen stark.

Die Frankfurter Künstlerin Anne Imhof zeigt auf der internationalen Kunstausstellung eine etwa fünfstündige Performance in einem Zwinger.

Es gehe unter anderem um das Gefühl, in der Gesellschaft ausgeschlossen zu sein oder nicht, sagte die Kuratorin Susanne Pfeffer vom Fridericianum in Kassel vor der Einweihung des Pavillons. Das sei ein wichtiges Thema, weil es definiere, wie man sich in der Gesellschaft bewegen könne oder auch dürfe.

Die 57. Biennale steht unter dem Motto "Viva Arte Viva" und ist vom 13. Mai bis 26. November für das Publikum geöffnet. Nach Angaben der Organisatoren sind 85 Nationen vertreten. Vielmehr soll sie den Künstler in den Mittelpunkt stellen. Die Biennale in Venedig findet seit 1895 alle zwei Jahre statt.

In die Debatte schaltete sich auch die deutsche Kulturstaatsministerin Monika Grütters ein. Der 57-Jährige verteidigte sein umstrittenes Engagement.

"Ich mache ja keine Propaganda für die Regierung des Aserbaidschan", sagte Roth. "Ich denke jeder, der sich als Kurator für was auch immer und für welches Land oder welche Firma und ihre Stiftung in die Pflicht nehmen lässt, weiß, warum er das tut", sagte sie. Er habe sich ausbedungen, bei der Gestaltung des Pavillons "jegliche Freiheit in Bezug auf die Themenwahl sowie bei der Auswahl der Künstler zu haben", sagte Roth. Gezeigt werden soll eine begehbare Installation auf der Grundlage eines Audio-Archivs, in dem viele Menschen Auskunft über ihre Herkunft, ihre Sprache und ihren Glauben gaben. Roth war bis 2011 Generaldirektor der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. 2016 legte er das Amt nieder.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Leute | Riesenrun auf Rolling-Stones-Karten: fast ausverkauft
Mai 12, 2017 - 19:21
Das übertrifft unsere durchaus optimistischen Erwartungen bei weitem", sagte Bernd Zerbin vom Konzertveranstalter FKP Scorpio. Die Rolling Stones ("Olé Olé Olé!") ziehen auch im hohen Alter die Massen noch immer magisch an. "Das ist großartig.

Schleswig-Holstein - Habeck hält Ampel für wahrscheinlicher als Jamaika-Bündnis
Mai 12, 2017 - 19:05
Der Wahlsieger, CDU-Spitzenkandidat Daniel Günther, bekräftigte am Wahlabend sein Ziel, ein Jamaika-Bündnis zu bilden. Albig selbst sagte auf die Frage, ob die Öffentlichkeit mit seinem Rücktritt rechnen müsse: "Nee, müssen Sie nicht".

Neuer Dreh in Washington: Trump: "Ich wollte Comey feuern"
Mai 12, 2017 - 17:30
Inmitten der Debatte kündigte der US-Präsident an, sich für den Frieden zwischen Russland und der Ukraine einzusetzen. Ihm sei aber ohnehin bereits bekannt gewesen, dass er nicht selbst im Visier der Ermittler stehe, sagte Trump.