OnePlus 5 zeigt sich noch vor dem Launch in TV-Werbung

AndroidPIT oneplus history 0061

Der chinesische Hersteller OnePlus hat sein nächstes Smartphone-Flaggschiff vorgestellt.

3, 3T und danach 5. Die Zahl 4 wurde hier bewußt ausgelassen, weil sie in China mit Unglück assoziiert wird.

Das Android-Handy mit Alugehäuse wurde mit aktueller Highend-Hardware ausgestattet und bläst mit seiner Dualkamera zu einer neuen Megapixel-Schlacht. Die im Vorfeld kursierenden Gerüchte haben sich derweil nur teilweise bestätigt.

Nicht bewahrheitet haben sich etwa die Angaben, wonach das OnePlus 5 den Sprung zu einem Display mit 2K-Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel) machen soll.

In der Entwicklung des OnePlus 5 lag ein großer Schwerpunkt auf der Kamera-Performance. Unter der Haube werkelt ein Qualcomm Snapdragon 835, dem wahlweise 6 oder 8 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Auch ein Samsung Galaxy S8 und ein HTC U11 müssen sich wohl in Acht nehmen. Eine Option, um den Speicher zu erweitern, gibt es nicht.

Dash Charging soll beim neuen Gerät flotter funktionieren als beim OnePlus 3T, eine halbe Stunde an der Steckdose soll Nutzer über den Tag bringen. Der Lautsprecher sitzt weiterhin auf der Unterseite neben dem USB-C-Anschluss, wo sich auch der 3,5mm-Kopfhörerstecker befindet. Die Weitwinkel-Kamera bringt bei 16 Megapixel eine Blende von f/1.7, die Tele-Linse hat 20 Megapixel und Blende f/2.6. 4K-Video wird unterstützt, optische Bildstabilisierung bietet das Dual-Kamera-System allerdings nicht. Als Betriebssystem kommt erneut Oxygen OS zum Einsatz. In zahlreichen Leaks war schon vor der Premiere zu sehen, dass das Oneplus 5 ein flacher und schicker iPhone-Konkurrent werden würde. Genutzt wird das Feature beispielsweise im "Reading Mode", wenn man in der Kindle-App oder anderen Programmen E-Books liest.

Konnektivitätsseitig verspricht man ein "wahres World-Phone", das sich mit der Unterstützung von 34 Frequenzbändern an nahezu jedem Ort der Welt mit Netzabdeckung verbinden können soll. NFC, Gigabit WLAN sowie Bluetooth 5.0 sind allesamt dank Snapdragon 835 integriert, letzteres aber erst ab Android O. Die Basisversion startet bei 499 Euro und bietet dafür dann 6 Gigabyte Arbeitsspeicher und 64 GB internem Flash-Speicher. Das Ganze kostet dann 559 Euro. Bei Bedarf kann eine virtuelle Navigationsleiste eingeblendet werden. Der offizielle Verkaufsstart ist in genau einer Woche am 27. Juni.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Europameister Portugal zum Confed-Cup-Auftakt 2:2 gegen Mexiko
Jun 21, 2017 - 00:02
Die kam durch Cedric und sein Tor - und führte zu einem neuerlichen Videobeweis, der diesmal zu Gunsten der Portugiesen ausging. So kamen die Mexikaner , die mit ihrer siebten Confed-Cup-Teilnahme den Rekord von Brasilien einstellten, noch einmal zurück.

isis-killer-beheading-video-story-top Schulz will Spitzensteuersatz erst ab 60 000 Euro
Jun 20, 2017 - 21:55
Dritter im Bund ist der hessische Landeschef Thorsten Schäfer-Gümbel, der die Steuerarbeitsgruppe leitet, interner Spitzname TSG. Hamburgs Bürgermeister Scholz, der von moderaten Plänen spricht, muss keinen Aufschrei in Blankenese und an der Alster fürchten.

isis-killer-beheading-video-story-top Schatzkanzler: Verkleidung des Grenfell Towers war verboten
Jun 20, 2017 - 20:56
Zuvor hatten die Behörden nicht ausgeschlossen, dass die Zahl der Todesopfer noch in den dreistelligen Bereich steigen könnte. Die Beamten riefen auf Twitter dazu auf, den Bereich zu meiden, machten jedoch keine weiteren Angaben.