Schiff für ersten Atommüll-Transport auf deutschem Fluss unterwegs

Castor-Schiff nimmt erste Fuhre auf

Insgesamt muss das erste Castor-Transportschiff etwa 50 Kilometer auf dem Neckar zurücklegen, um die hochradioaktiven Abfälle aus dem abgeschalteten Atomkraftwerk Obrigheim ins Zwischenlager Neckarwestheim zu bringen.

Nach Angaben der Polizei startete der sogenannte Schubverband auf dem Neckar ohne Zwischenfälle Richtung Obrigheim in Baden-Württemberg zum stillgelegten Atomkraftwerk. Laut Polizei ist ein Hubschrauber im Einsatz, es gebe keine Einsatzkräfte auf dem Schiff - und keine Kenntnisse über mögliche Störungen. An diesem Dienstag ist dort die Verladung der drei Castor-Behälter mit Atommüll geplant.

Atomkraftgegner haben eine Mahnwache bei Gundelsheim (Kreis Heilbronn) angekündigt.

Erstmals soll so Atommüll in Deutschland auf einem Fluss transportiert werden.

Ein Schiff für den Transport von Atommüll hat heute früh in Neckarwestheim abgelegt. Kurz nach 6:00 Uhr ist der Transporter in der Neckarschleuse in Lauffen (Kreis Heilbronn) angekommen. Bleibt es bei den Plänen, legt das Schiff mit ausgedienten Brennelementen an Bord nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch Richtung Neckarwestheim ab. Die Abladung der Behälter beginnt dann am Donnerstag.

Die Polizei kündigte an, mit Hunderten Beamten im Einsatz zu sein.

Der Transport wird von Booten der Wasserschutzpolizei begleitet, der Hubschrauber beobachtet die Lage aus der Luft. Als mögliche kritische Punkte werden sechs Schleusen gesehen. Allerdings ist in Neckarwestheim noch Platz: Von den dortigen 151 Lagerstellen sollen nur 125 für Castor-Behälter verplant sein, der Rest ist demnach frei - etwa für die 15 Behälter mit Brennelementen aus Obrigheim.

Das Schiff ist auf dem Weg zum stillgelegten Atomkraftwerk Obrigheim. Die Sicherheit sieht das Unternehmen nicht gefährdet - der Chef der Kernkraft GmbH von EnBW, Jörg Michels, nennt das Transportschiff sogar "praktisch unsinkbar".

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Schiff mit etwa 150 Menschen an Bord in Kolumbien gesunken
Jun 26, 2017 - 08:55
Das Freizeitschiff "El Almirante" ist mit 170 Passagieren auf einem bei Touristen beliebten Stausee unterwegs. Einer Mitteilung der Regionalregierung zufolge wurden 24 Menschen in ein Krankenhaus gebracht .

isis-killer-beheading-video-story-top London: Zehn verletzte Muslime bei Anschlag mit Lieferwagen
Jun 26, 2017 - 08:46
Er lebt an der Seven Sisters Road in der Nähe und sagte, er sei darum schon in der Nacht auf den Vorfall aufmerksam geworden. Ihm werde unter anderem zur Last gelegt, terroristische Handlungen vorbereitet zu haben, teilte die Polizei in London mit.

isis-killer-beheading-video-story-top Confed Cup wohl vor halbleeren Rängen
Jun 26, 2017 - 08:16
"Wir werden gut vorbereitet in das Turnier gehen", verspricht dennoch Mittelfeldspieler Emre Can vom FC Liverpool. Die deutschen Gruppengegner beim Confederations Cup sind wenige Tage vor Turnierbeginn noch nicht Bestform.