Westfalen-Blatt: Lehrerin als Millionenbetrügerin? Staatsanwaltschaft versteigert Luxushandtaschen

Das Bild zeigt einen Screenshot der Justiz Auktionen Website

Es geht um eine Millionen Euro. Um so viel Geld soll eine Lehrerin aus Osnabrück die Staatskasse betrogen haben. Nun versteigert die Staatsanwaltschaft Luxushandtaschen der Frau.

Eine Lehrerin aus Osnabrück soll sich nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen mithilfe von gefälschten Arztrezepten 903.500 Euro erschlichen haben. Die Lehrerin soll mit Hilfe einer Nagelschere, eines Apothekenstempels und eines Farbdruckers Arztrezepte verändert und bei der Beihilfestelle eingereicht haben. Als erstes hatte das "Westfalen-Blatt" darüber berichtet. "Der Neupreis der Taschen von Louis Vuitton, Hermes, Brunello Cucinelli und Bottega Veneta soll bei fast 100.000 Euro liegen", sagte Oberstaatsanwalt Dr.

Beamte bezahlen ihre Arztrechnungen und Rezepte selbst und reichen sie dann bei der sogenannten Beihilfestelle ein. Die Behörden erstatten 70 Prozent der Kosten, den Rest übernimmt gewöhnlich eine private Krankenversicherung.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Sicherheits-Experte: Windows 10 S nicht sicher vor Malware
Jun 27, 2017 - 14:46
Wie die Meisten von uns wissen dürften, lässt das neue Windows 10 S nur den Einsatz sogenannter Apps aus dem Microsoft Store zu. Die Details wie sich Matthew Hickey Hickey in das System eingefuchst hat, findet ihr hinter dem Quelle-Link.

isis-killer-beheading-video-story-top EZB-Chef Draghi: Inflation nur zeitweise gedämpft
Jun 27, 2017 - 14:36
Im portugiesischen Sintra stellt er erstmals einen möglichen Kurswechsel in Aussicht. An der Börse gingen die Aktienkurse dagegen auf Talfahrt.

Benefizspiel CFC gegen Dynamo Dresden wird verschoben
Jun 27, 2017 - 14:16
Juli stünden nicht genug Sicherheitskräfte zur Verfügung, begründete der Verein die Entscheidung. Jannik Müller (M.) und Kevin Conrad (r.) könnten auch im Juli 2017 aufeinandertreffen.