Horrorfilm-Legende George A. Romero mit 77 Jahren gestorben

George A. Romero

George Romero, der Mitbegründer des modernen Horrorfilms, ist gestern (16.07.) im Alter von 77 Jahren gestorben. Seine letzten Momente verbrachte er in Anwesenheit seiner Frau und seiner Tochter.

Der Schöpfer von Zombie-Filmklassikern wie "Die Nacht der lebenden Toten", George Romero, ist tot. 1968 erschien sein Klassiker "Die Nacht der lebenden Toten". "Die Zombies konnten alles sein", sagte Romero in einem Interview mit der Nachrichtenagentur AP im Jahr 2008. Es ist eine Katastrophe da draußen. "(.) Das ist der Teil, der mir immer gefallen hat".

Auf der Leinwand erweckte er Tote zum Leben und begründete Standards für Horrorfilme, die bis heute gelten. Diese Merkmale sind bis heute fest in Zombie-Film-Charakteren verankert. Die Forschungsbibliothek des US-Kongresses erklärte den Schwarzweiß-Film 1999 zum Meisterwerk und nahm ihn in die Liste jener Filme auf, die als besonders erhaltenswert gelten. Der einzige Schwarze in der Erzählung überlebt zwar die Zombies, wird anschließend jedoch von weißen Rettungskräften erschossen. Den Film, den er zusammen mit dem geplanten Regisseur Matt Birman erdachte, beschrieb Romero als Mischung aus seinen Zombiefilmen, "Fast & Furious" und "Ben-Hur". So veröffentlichte er 2014 eine von ihm geschriebene Marvel-Comicreihe, die AMC als Fernsehserien adaptieren möchte – Romero war in die Drehbuchentwicklung involviert, ebenso verfasste er erst kürzlich das Skript für "Road of the Dead".

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Erdogan schaltet sich in die Handys der Türken ein
Jul 17, 2017 - 15:41
Allerdings gab es auch Anrufer, die berichteten, bei ihrer Telefonverbindung habe Erdogan nicht gesprochen . Damals hatte er dazu aufgerufen, den "heroischen Widerstand" fortzusetzen - unterschrieben mit "R.

Fahrradfahrer: Fataler Sturz ohne Helm in Sachsenhausen
Jul 17, 2017 - 14:19
Zum Verhängnis wurde ihm, dass er keinen Helm trug und so noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag. Der 43-Jährige trug keinen Helm und transportierte ein 8-jähriges Kind auf der Längsstange des Fahrrads.

isis-killer-beheading-video-story-top Löste ein Hack die Katar-Krise aus?
Jul 17, 2017 - 14:03
Dahinter steckten die Vereinigten Arabischen Emirate, meinen US-Geheimdienstler: Die hätten den Auslöser inszeniert. Wahr sei vielmehr, dass Qatar Extremisten von den Taliban bis hin zur Hamas finanziere und unterstütze.