Zoll beschlagnahmt mehr als 3,8 Tonnen Kokain

Rekord-Kokainfund

Das Kokain, das einen Reinheitsgehalt von 85 bis 90 Prozent habe, war im Hamburger Hafen bei drei Aktionen im Frühjahr beschlagnahmt worden - bei zwei dieser Funde handelte es sich um Rekordwerte. Die Container waren demnach bei der routinemäßigen Frachtkontrolle aufgrund von Risikobewertungen aufgefallen und daraufhin einer genaueren Untersuchung unterzogen worden. In allen drei Fällen waren die in Drogen zur schnellen Entnahme päckchenweise in grossen Sporttaschen direkt hinter den Containertüren verstaut. Anfang des Jahres hatte der Hamburger Zoll in einem Container von der niederländischen Antilleninsel Curaçao 717 Kilogramm Kokain entdeckt. Mitte April fanden die Fahnder ebenfalls in Seecontainern aus Paraguay weitere rund 1,6 Tonnen Kokain.

Behördenvertreter bezeichneten die Beschlagnahmen als Beleg für die funktionierenden Zollkontrollen. Werner Gatzer, Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, sprach vom "grössten Aufgriff, den wir in Deutschland je gehabt haben". Das Ministerium ist auch für den Zoll zuständig. Zugleich äußerte er sich besorgt: "Die Menge allein zeigt uns, dass das Angebot an Kokain zunimmt". Es stammt aus Paraguay und Uruguay und sollte über Deutschland nach Belgien überführt werden. Erst im Februar entdeckten Zollfahnder im Hamburger Hafen fast 720 Kilogramm Kokain in einem Container aus der Karibik. Das Rauschgift hat nach Angaben der Behörden einen Straßenverkaufswert von etwa 800 Millionen Euro. Dazu kann es kommen, wenn die Täter ihre Drogenlieferungen nicht planmäßig abfangen können.

Hamburg - Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen will der Hamburger Zoll am Donnerstag (11.00 Uhr) eine Rekordmenge sichergestelltes Kokain präsentieren. Spezialkräfte des Zolls bewachten den Ort.

Nach Angaben des Zolls bestätigte sich mit den neuen Funden in Hamburg eine Tendenz hin zu sehr grossen Drogenlieferungen. In den vergangenen Jahren seien noch Funde von 50 bis 150 Kilogramm üblich gewesen, hieß es.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top BGH stärkt Kundenrechte beim Bezahlen im Internet
Jul 20, 2017 - 19:26
In dem Fall, der Anlass für die Klage des vzbv war, kostete das 12,90 Euro - bei einem Reisepreis von 120,06 Euro. Geklagt hatte der Bundesverband der Verbraucherzentralen (vzbv) gegen die Deutsche-Bahn-Tochter DB Vertrieb.

isis-killer-beheading-video-story-top Republikaner beugen für Obamacare-Abstimmung vor
Jul 20, 2017 - 19:04
Präsident Donald Trump hatte die Abschaffung von Obamacare zu einem seiner wichtigsten Wahlkampfversprechen gemacht. Mehrere Senatoren ließen offen, ob sie den jüngsten Entwurf vom Donnerstag unterstützen werden.

isis-killer-beheading-video-story-top Pokémon GO: Legendäre Pokémon erscheinen ab Samstag!
Jul 20, 2017 - 18:16
Falls ihr zu den Fans gehört, die sich das live anschauen wollen, dann sei euch der Twitch-Kanal zum Event in Chicago empfohlen. Erst vor wenigen Stunden habe ich hier geschrieben , dass die Ankündigung der legendären Pokémon nur eine Frage von Tagen ist.