Trump dankt Putin für Diplomaten-Rausschmiss

US-Botschaft in Moskau

Der US-Kongress hatte die Sanktionen im Zusammenhang mit Vorwürfen verhängt, Russland habe versucht, unter anderem mit Hacker-Angriffen zugunsten Trumps Einfluss auf die US-Präsidentenwahl im vergangenen Jahr zu nehmen. Ob das ernst oder als Witz gemeint war?.

Mit der Ausweisung von Hunderten US-Diplomaten wollte Russlands Präsident Wladimir Putin sich eigentlich für die US-Sanktionen gegen Russland rächen. Schließlich werde man dadurch eine Menge Geld sparen. "Ich begrüße es wirklich sehr, dass wir jetzt eine kleinere Gehaltsliste haben", sagte Trump in Bedminster (Bundesstaat New Jersey) von Medien. Für die US-Vertreter gebe es keinen Grund zurückzugehen, "wir werden also eine Menge Geld sparen". Das russische Außenministerium hatte verkündet, die USA müssten das Personal in ihren diplomatischen Vertretungen in Russland bis 1. September auf 455 reduzieren.

Seit seinem Amtsantritt hat sich Donald Trump immer wieder für bessere Beziehungen zu Russland eingesetzt und vermieden, Putin zu kritisieren. Es könnte sich um die größte Ausweisungsaktion von Diplomaten der jüngeren Geschichte handeln. In sozialen Netzwerken brach sofort eine Diskussion los.

Über dieses Thema berichtete die tagesschau am 31. Juli 2017 um 17:00 Uhr.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

Spielgenehmigung eingetroffen: Neymar kann Debüt bei PSG feiern
Aug 11, 2017 - 15:21
Beim Sieg zum Saisonauftakt gegen Aufsteiger SC Amiens (2:0) hatte Neymar noch zuschauen müssen. Die Katalanen hatten nach Erhalt der Ablöse das Transferzertifikat weitergeleitet.

Neue Videos zu Gran Turismo Sport
Aug 11, 2017 - 14:07
Sony Interactive Entertainment hat vier neue Videos veröffentlicht, um "Gran Turismo Sport" zu bewerben. Oktober in Europa - genau einen Tag zwischen dem Start in den USA am 17. und dem Japan-Launch am 19.

isis-killer-beheading-video-story-top Jahre alter Kuchen von Scotts historischer Antarktis-Expedition entdeckt
Aug 11, 2017 - 13:06
Januar 1912 erreichte, musst er feststellen, dass er das Rennen gegen seinen großen Rivalen Roald Amundsen verloren hatte. Meek erklärte: "Der Kuchen war und ist immer noch ein idealer Energie-Snack für die Bedingungen hier auf der Antarktika".