Einreiseverbot: Etappen-Sieg für Trump

Oberster US-Gerichtshof bekräftigt Einreisebann in Teilen

Washington. Der Oberste US-Gerichtshof hat den von Präsident Donald Trump erlassenen Flüchtlingsaufnahmestopp für rechtmäßig erklärt. Im Oktober ist beim Supreme Court eine Anhörung zu dem von Trump ebenfalls angestrebten Einreiseverbot für Menschen aus sechs muslimisch geprägten Ländern angesetzt.

Der Oberste Gerichtshof der USA hat am Dienstag den harten Kurs eines Einreiseverbots der Trump-Regierung bestätigt.

Das Bundesberufungsgericht in San Francisco hatte Flüchtlingen die Einreise unter der Bedingung erlaubt, dass auf Umsiedlung spezialisierte Stellen zuvor eingewilligt hatten, sich um sie zu kümmern. Demnach sollen unter anderem Einreisewillige mit "engen familiären Beziehungen" zu Menschen in den USA ins Land gelassen werden.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Kölner Polizei setzt Sprengstoff-Spürhunde ein | Flugzeug nach Bombendrohung geräumt
Sep 14, 2017 - 15:50
Vorschriftsgemäß wurde der Entschärferdienst der Bundespolizei zur Analyse des Gepäckstücks hnzugezogen. Die im Flugzeug befindlichen 111 Passagiere wurden mit Bussen wieder in einen Warteraum verbracht.

isis-killer-beheading-video-story-top Deutsche Börse akzeptiert Millionenstrafe - Gemischtes Echo
Sep 14, 2017 - 15:40
Die Deutsche Börse hatte gestern ihre Bereitschaft erklärt, zwei Geldbußen in einer Gesamthöhe von 10,5 Millionen Euro zu zahlen. Die Mitarbeiter wollen sich wieder auf das Geschäft konzentrieren und die Belastungen durch das Ermittlungsverfahren beenden.

isis-killer-beheading-video-story-top US-Behörden dürfen keine Kaspersky-Software mehr nutzen
Sep 14, 2017 - 13:22
Die Beschaffungsbehörde GSA strich die Firma damals von einer Liste zugelassener Anbieter für Produkte für die Internetsicherheit. Kaspersky ist weltweit aktiv und bietet auch im deutschsprachigen Raum Programme zum Schutz von PCs und mobilen Geräten an.