Spezialpflaster lässt Fettpolster bei Mäusen schmelzen

Fettzellen

Was für Diätengeplagte wie ein Traum klingt, haben Wissenschaftler der US-Universitäten Columbia University und University of North Carolina tatsächlich entwickelt.

Mäuse, die mit einem der beiden Medikamente behandelt wurden, zeigten eine 20-prozentige Verringerung des Fettes auf der behandelten Seite im Vergleich zu der unbehandelten Seite. Bewegung oder eine Fettabsaugung erzielt.

Kann das Aufkleben eines speziellen Pflasters auf die Haut wirklich bewirken, dass überschüssige Fettpolster zum Schmelzen gebracht werden? Bei den Tieren führte das Spezialpflaster dazu, dass die Mäuse ohne Sport oder Diäten an Gewicht verloren.

Das Pflaster nutzt Nanotechnologie, um den Fettstoffwechsel anzukurbeln und energiespeicherndes weißes Fett in energieverbrennendes braunes Fett umzuwandeln, wie es in einer am Freitag in der Fachzeitschrift "ACS Nano" veröffentlichten Studie heißt. So konnte das weiße Fett, welches normalerweise Energie abspeichert, in braunes Fett umgewandelt werden, welches die Energie verbrennt, berichten die Forscher. Die Wissenschaftler haben ein Patent für die Pflaster-Technologie eingereicht. Wenn Mäuse mit der Hilfe der Pflaster behandelt wurden, nahm das Körperfett an den mit dem Pflaster behandelten Körperstellen um zwanzig Prozent ab. "Viele Leute werden wahrscheinlich begeistert sein zu hören, dass wir möglicherweise mit einer nicht-invasiven Alternative zum Fettabsaugen Speckröllchen reduzieren können", schrieb Li Qiang, einer der Mit-Autoren der Studie.

Das Pflaster könnte möglicherweise zur Behandlung von Fettleibigkeit genutzt werden und somit auch damit einhergehenden Stoffwechselstörungen wie beispielsweise Diabetes verhindern.

Die Forscher machten sich bei ihrer Entwicklung den Fakt zum Vorteil, dass der menschliche Körper grundsätzlich zwei verschiedene Arten von Fett beinhaltet: Weißes und braunes Fettgewebe. Diese Art der Behandlung führt zu allerlei unangenehmen Nebenwirkungen für den Patienten. Mit dem Pflaster könne das Medikament dagegen nach ersten Erkenntnissen direkt ins Fettgewebe abgegeben werden, so dass Mäuse bei Tierversuchen keine Nebenwirkungen erlitten.

Wie funktioniert das Abnehm-Pflaster?

Die Wirkstoffe werden zunächst von Nanopartikeln umkleidet, die jeweils ungefähr 250 Nanometer (nm) im Durchmesser groß sind. Diese Nanopartikel wurden auf ein kleines Pflaster (etwa in der Größe einer Fingerspitze) aufgetragen. Die Pflaster wurden über vier Wochen alle drei Tage erneuert. Zudem hatten die Tiere in der Verumgruppe niedrigere Nüchternblutzuckerspiegel als die Kontrolltiere und ihr Sauerstoffverbrauch – ein Zeichen für die Stoffwechselaktivität – stieg um etwa 20 Prozent an.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Schalke verliert gegen die Bayern, Gladbach besiegt den VfB Stuttgart..
Sep 21, 2017 - 04:06
Im vierten Spiel des Tages setzte Borussia Mönchengladbach seinen Aufwärtstrend mit einem 2:0 gegen Aufsteiger VfB Stuttgart fort. Seine Leistung krönte James mit der eleganten Vorbereitung zum 3:0 durch Arturo Vidal (75.).

isis-killer-beheading-video-story-top "Kein Weltklassespieler" Ex-Profi enthüllt: So servierten die Bayern Toni Kroos ab
Sep 21, 2017 - 03:11
Eine fatale Fehleinschätzung von Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hatte den Abgang von Kroos aus München zur Folge. Der ehemalige Bundesligaprofi Stefan Reinartz wirft dem FC Bayern vor, Toni Kroos leichtfertig abgegeben zu haben.

isis-killer-beheading-video-story-top US-Notenbank gibt Startschuss für Abbau ihrer Billionen-Bilanz
Sep 20, 2017 - 22:25
Ein Abkehr von dem ambitionierten Ziel könnte negative Folgen für die weltweite Konjunktur nach sich ziehen. Zuletzt hatte die Fed Mitte Juni 2017 den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte angehoben.