Dschungelcamp-Angebot für Becker

Boris Becker bei den Australian Open 2016

Und wer weiß? Vielleicht gibt es dort ja wirklich bald auch ein Wiedersehen mit Boris Becker - abseits vom grünen Tennis-Rasen in Wimbledon. Englische Medien berichten, dass die Tenis-Legende der nächste Dschungelkönig werden will.

Becker soll in den TV-Dschungel!

Die britische "The Sun" will erfahren haben, dass Bobbele in wenigen Monaten an "I'm a Celebrity..."

"I'm a Celebrity. Get Me Out of Here!", so der Titel der Show, ist die Vorlage für das deutsche Pendant "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!", welches das Konzept eins zu eins übernommen hat. Einen Tag nach der Schlagzeile meldet sich Becker in der "BILD"-Zeitung zu Wort". Angenommen habe er es aber noch nicht.

Boris' Management befinde sich dem Bericht zufolge mitten in den Verhandlungen um eine Mega-Gage: Es gehe um knapp 600.000 Euro.

Offenbar hat Boris mit seiner mehr oder weniger festen Zusage jedoch etwas vorschnell gehandelt, denn sein Manager Volker Maier sprach mit dem 'Express' noch ganz anders über die Showteilnahme: "Ich habe es auch gerade [in der 'Sun'] gelesen und kann nur sagen, dass es eine Ente ist. Er geht nicht ins Dschungelcamp und wird das auch in 100 Jahren nicht machen", sagte der Becker-Anwalt.

Der jahrelange Hochleistungssport ist nicht spurlos an ihm vorbeigezogen.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

Ein Zeltbauer ist am Samstag auf dem Oktoberfest am Flughafen Essen/Mülheim gestorben
Okt 09, 2017 - 08:36
Man sei sich sehr schnell einig gewesen, dass man nach einem solchen Unglück nicht zur Tagesordnung übergehen konnte. Die Veranstalter teilten noch in der Nacht zu Sonntag mit: Am Sonntag geht das Oktoberfest ganz normal weiter!

isis-killer-beheading-video-story-top 41-jähriger Düsseldorfer stirbt nach Unfall auf der A 61
Okt 09, 2017 - 02:03
Die Feuerwehr Kaldenkirchen unterstützte den Rettungsdienst bei der Bergung und der Unfallaufnahme durch die Polizei. Zwei 23 und 21 Jahre alte Männer hatten auf dem Nürburgring in der Eifel Rennrunden gedreht.

isis-killer-beheading-video-story-top Airbus-Chef warnt vor Risiko hoher Geldstrafen
Okt 09, 2017 - 01:33
Die Vorwürfe betreffen nach Angaben von August 2016 Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit Beratern einer "dritten Partei". Die Staatsanwaltschaft München prüft nach früheren Angaben seit 2012 Zahlungen an Firmen in Grossbritannien.