Immer weniger Bankfilialen in Deutschland

Berlin Bankfiliale Quartier Zukunft der Deutschen Bank

Demnach wurden allein in den Jahren 2014 und 2015 insgesamt 2.200 Standorte geschlossen.

Die Zahl der Bankfilialen in Deutschland ist seit der Jahrtausendwende deutlich gesunken, wobei sich der Rückgang zuletzt deutlich beschleunigt hat. "Behalten die Banken das aktuelle Rückbautempo bei, dann würden im Jahr 2035 gut die Hälfte der zu Jahrtausendwende existierenden Filialen geschlossen sein", sagte KfW-Chefvolkswirt Jörg Zeuner. Die Entwicklung betreffe vor allem mittelständische Unternehmenskunden, die beratungsintensive Finanzierungen nachfragten. Neue Technologien und Wettbewerber sowie veränderte Kundenwünsche führten zu mehr Onlineangeboten. Hinzu kämen Kostendruck und der Abbau von Überkapazitäten, zum Beispiel in Regionen mit starkem Bevölkerungsrückgang.

Nahezu überall in Deutschland dünnen Banken, Sparkassen und Genossenschaftsinstitute ihr Filialnetz aus.

Sie sorgt mit innovativen technologischen Möglichkeiten einerseits für den nachhaltigen Wandel von Geschäftsprozessen im Bankensektor, zum anderen wirkt sie als Katalysator für die Veränderung des Kundenverhaltens: Ständige Erreichbarkeit, Echtzeitberatung, Mobilfähigkeit oder individuelle Angebote werden von mehr und mehr Bankkunden eingefordert - auch im Unternehmenskundenbereich. Ausnahmen gebe es in 17 Regionen, in denen der Bankenmarkt gegen den Trend gewachsen sei. Spitzenreiter sind dabei den Angaben zufolge die Stadt Frankfurt (Oder) und der Landkreis Fürth.

Insgesamt seien ländliche Regionen mit einem Rückgang der Zweigstellen um 27 Prozent etwas stärker betroffen als Städte (minus 23 Prozent). Dies ermöglicht eine geografische Zuordnung der Zweigstellen - und geht damit über die Daten der Bundesbank hinaus. Einbezogen wurden nur Filialen, die mit Mitarbeitern ausgestattet und Vollzeit geöffnet sind.

Im europäischen Vergleich liegt die Filialdichte gemessen an der Einwohnerzahl in Deutschland den Autoren zufolge etwa im Mittelfeld - und leicht unter dem Durchschnitt der 28 EU-Länder. Die Filialnetze in Frankreich und in Portugal wurden dagegen kräftig ausgebaut, um jeweils fast 50 Prozent.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Airbus-Chef warnt vor Risiko hoher Geldstrafen
Окт 09, 2017 - 01:33
Die Vorwürfe betreffen nach Angaben von August 2016 Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit Beratern einer "dritten Partei". Die Staatsanwaltschaft München prüft nach früheren Angaben seit 2012 Zahlungen an Firmen in Grossbritannien.

isis-killer-beheading-video-story-top Großkundgebungen in Spanien zur Katalonien-Frage
Окт 08, 2017 - 22:20
Wenn Katalonien nun eine Sonderbehandlung erfahre, zeige das, dass Madrid eigentlich schon von der Unabhängigkeit ausgehe. Zuvor hatte die Regierung entschieden, Unternehmen und Banken einen Abzug aus der Konfliktregion zu erleichtern.

isis-killer-beheading-video-story-top Anuga in Köln gestartet
Окт 08, 2017 - 16:18
Viele Unternehmen haben Bio im Gepäck, wie die Koelnmesse am Freitag bei einer Vorab-Präsentation betonte. Laut der Deutschen Ernährungsindustrie wollen sich Verbraucher zunehmend ausgewogen ernähren.