Galeria Kaufhof: Weniger Gehalt, kein Weihnachtsgeld - sonst Job-Verlust

Galeria Kaufhof will Einschnitte bei Löhnen und Gehältern erreichen

Das Unternehmen habe mit der Gewerkschaft Verdi Gespräche aufgenommen, um einen Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung abzuschließen, teilte der Kaufhof-Chef mit.

Der Warenhauskonzern Kaufhof steckt in der Krise: Die Geschäfte laufen nicht so wie von den neuen kanadischen Eigentümern erhofft.

Den rund 21.500 Mitarbeitern des Kölner Warenhausunternehmens Galeria Kaufhof drohen ausgerechnet zu Beginn des Weihnachtsquartals böse Überraschungen. Das berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Der Kaufhof-Arbeitsdirektor Peter Herlitzius sagte: "Wir sind uns bewusst, dass ein neuer Tarifvertrag für unsere Mitarbeiter Einschnitte bedeutet". Mit den geplanten Gehaltseinschnitten zieht sie die Konsequenzen aus der angespannten Geschäftssituation. "Unser Ziel ist, das Unternehmen wieder nachhaltig profitabel zu machen und für die Zukunft eine wettbewerbsfähige Kostenstruktur zu schaffen", begründete der Vorsitzende der Geschäftsführung Wolfgang Link den Schritt. Dazu gehöre, dass ein Wirtschaftsgutachter im Auftrag von Verdi die Geschäftszahlen prüfe, "damit klar wird, wie es um das Unternehmen tatsächlich bestellt ist". Der Kaufhof-Gesamtbetriebsratsvorsitzende Uwe Hoepfel sagte, die Arbeitnehmervertreter würden alles daran setzen, dass den Kaufhof-Beschäftigten "nicht in die Tasche gegriffen wird". Außerdem solle das Urlaubs- und Arbeitslosengeld für drei Jahre gestrichen und die Arbeitszeit durch die Rückkehr zur 40-Stunden-Woche zu verlängert werden. Der Kaufhof-Chef betonte allerdings: "Wir gehen nicht mit einem festen Forderungskatalog in die Verhandlungen". Weitere Links zum Thema Kaufhof-Chef Link sagte, die Einschnitte seien notwendig, um dem dramatischen Strukturwandel in der Branche zu begegnen: Marktanteile wanderten ins Internet ab, die Menschen würden weniger in Geschäften einkaufen, die Gewinnspannen gingen zurück. Daran müsse sich der Kaufhof wie der gesamte Markt anpassen. Doch bis die Wachstumsmaßnahmen bundesweit ausgerollt seien und ihre volle Wirkung entfalten könnten, werde es noch Zeit brauchen. Dabei läuft es bei Kaufhof nicht rund - der Kreditversicherer Euler Hermes hatte jüngst Insidern zufolge Garantiezusagen für Lieferungen an die Warenhauskette gekürzt.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top So wenige arbeitslose Akademiker wie seit 37 Jahren nicht mehr
Okt 10, 2017 - 16:52
Die Quote für Geringqualifizierte lag jeweils erheblich höher: im Westen bei 17,7 Prozent und im Osten bei 29,2 Prozent. In fünf Verwaltungskreisen des Kantons ging die Arbeitslosigkeit zurück, in drei Verwaltungskreisen stieg sie an.

isis-killer-beheading-video-story-top Melania Trump mokiert sich über Ivanas First-Lady-Sager
Okt 10, 2017 - 14:55
Das Paar ließ sich 1992 scheiden, nachdem eine Affäre Trumps mit der Schauspielerin Marla Maples bekannt geworden war. Es handele sich bei Ivana Trumps Einlassung "leider nur um aufmerksamkeitsheischenden und eigennützigen Lärm".

isis-killer-beheading-video-story-top Zwei Tote nach Frontalzusammenstoß (Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Gießen und der Polizei)
Okt 10, 2017 - 14:35
Für den Mann und die Fahrerin des anderen Wagens sei jede Hilfe zu spät gekommen, sie starben noch am Unglücksort. Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei dauern derzeit noch an, so Polizei und Staatsanwaltschaft.