Lufthansa kann sparen: Gewerkschaft unterzeichnet Tarifverträge für Piloten

Ein Bild das nun Vergangenheit sein soll Lufthansa Piloten im Streik

Die Einigung stehe unter dem Vorbehalt, dass die Gewerkschaftsmitglieder sie in einer Urabstimmung billigten. "Die unterzeichneten Verträge entsprechen der im März erzielten Grundsatzvereinbarung".

Der Tarifstreit zwischen der Lufthansa und der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit ist beinahe vom Tisch.

Der jahrelange Konflikt der Lufthansa mit ihren Piloten, der im er wieder zu Streiks und Flugausfällen geführt hatte, ist beigelegt.

Unter anderem wurden nun neue Vergütungs- und Manteltarifverträge sowie Verträge zur Alters- und Übergangsversorgung mit einer Laufzeit bis mindestens Juni 2022 geschlossen.

Die Altersversorgung wird von einem System garantierter Auszahlungen (Defined Benefit) auf ein System garantierter Beiträge (Defined Contribution) umgestellt, wie es bereits für Boden- und Kabinenmitarbeiter vereinbart wurde. Im Gegenzug erhalten die Piloten in den Bereichen Lufthansa Passage, Germanwings, Lufthansa Cargo und Lufthansa Aviation Training wieder Perspektiven. Vereinbart wurden zudem Gehaltssteigerungen von insgesamt 10,3 Prozent bis zum Juni 2022.

"Das Paket ist ein Schritt hin zu einer neuen Tarifpartnerschaft". Gleichzeitig sollen durch die Einigung mehr als 700 Nachwuchsflugzeugführer bei den genannten Airlines eingestellt werden. Über über 860 Nachwuchspiloten warten zum Teil seit Jahren auf einen Arbeitsplatz im Cockpit.

Lufthansa wiederum garantiert, dass zu diesen Bedingungen bis Mitte 2022 mindestens 325 Jets betrieben werden.

Nach der Vereinbarung sollen die rund 5.400 Flugzeugführer der Kernmarke Lufthansa, Lufthansa Cargo und Germanwings im Schnitt mit 60 und damit zwei Jahre später als bisher in den Vorruhestand wechseln können und müssen künftig selbst das Zinsrisiko ihrer Betriebsrenten tragen.

Die Einstiegs- und möglichen Endvergütungen für zukünftige Mitarbeiter sollen sich am heutigen Niveau orientieren. Durch diese Umstellung sinken die Pensionsverbindlichkeiten um einen hohen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag, während sich das EBIT 2017 um einen signifikanten dreistelligen Millionen-Euro-Betrag verbessert.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Post will ab 2018 autonome Transporter testen
Okt 10, 2017 - 18:52
Die Deutsche Post DHL wird ab 2018 eine Testflotte von autonom fahrenden elektrischen Lieferfahrzeugen aufbauen. Weiterer Partner bei dem Projekt ist der Autozulieferer ZF, der das Steuermodul zusammen mit Nvidia entwickelt.

isis-killer-beheading-video-story-top Ivana und Melania Trump streiten um "First Lady"-Titel"
Okt 10, 2017 - 16:59
Mit seiner zweiten Frau Marla Maples hat er Tochter Tiffany, mit seiner derzeitigen Gattin Melania den elfjährigen Sohn Barron. Andy Cohnen, Produzent der erfolgreichen Reality-Soap "Real Housewives", twitterte: "Das passiert wirklich".

isis-killer-beheading-video-story-top Hellofresh startet zweiten Anlauf: Kochbox-Startup geht an die Börse
Okt 10, 2017 - 16:18
Der Lebensmittel-Lieferdienst Delivery Hero hat durch seinem IPO im Juni dieses Jahres mehr als 900 Millionen Euro eingenommen. Doch damals schien unter anderem Rocket Internets Finanzier Kinnevik dem Vorhaben einen Strich durch die Rechnung zu machen.