Die Niederländer sind draußen, Portugal und Frankreich jubeln

Andre Silva feiert seinen Treffer

Europameister Portugal und Frankreich haben sich für die Fußball-WM 2018 in Russland qualifiziert. Nach dieser Niederlage wird die Schweiz aber von den Portugiesen noch überholt.

Portugal setzte sich im Showdown mit der Schweiz 2:0 (1:0) durch und verdrängte die bisher perfekten Eidgenossen aufgrund der besseren Tordifferenz noch vom ersten Platz der Gruppe B. Frankreich, Weltmeister von 1998, machte den letzten Schritt zum Sieg in der Gruppe A durch ein 2:1 (2:1) gegen Weißrussland. Er hätte jedoch fünf weitere Tore erzielen müssen, um den Traum von der WM-Qualifikation noch wahr werden zu lassen, dafür waren die Schweden aber dann doch zu gut.

Für die Niederlande wurde das Scheitern in der Qualifikation trotz eines überragenden zweifachen Torschützen Arjen Robben beim 2:0 (2:0) gegen Schweden zur Gewissheit. Für Frankreich trafen die Offensivstars Antoine Griezmann (27.) und Olivier Giroud (33.) per Doppelschlag, Anton Saroka (44.) brachte Weißrussland nochmals heran.

Es ist davon auszugehen, dass Petkovic in den letzten 90 Minuten der Qualifikation seinem Stamm vertraut. Ich spiele bei einem Topklub in Europa. "Ohnehin kann man seine Philosophie nicht ändern für ein einziges Spiel". Schon bei der EM-Endrunde im vergangenen Jahr war Oranje nicht dabei gewesen. Doch wenn sie es tatsächlich als erst dritte Mannschaft überhaupt schaffen, eine WM-Qualifikation mit 10 Siegen zu überstehen, bekämen sie neben der WM-Teilnahme einen Bonus geschenkt. Nach den Auswärtsspielen in Andorra la Vella, Torshavn und Riga tritt die Schweiz wieder auf die grosse Bühne: Gegen 60'000 Zuschauer, eine wunderbare Arena, weltweite Aufmerksamkeit im Duell mit dem Europameister und Weltfussballer Cristiano Ronaldo. Sie würden in diesem Falle ihre Top-7-Klassierung im FIFA-Ranking behalten und wären an der Auslosung der WM-Gruppen am 1. Dezember in St. Ein Eigentor des früheren Hamburger Bundesliga-Profis Johan Djourou (41.) und Andre Silva (57.) besiegelten den Gang der Schweizer in die Play-offs.

Mit 18 Punkten in zehn Spielen erwies sich die Slowakei in den neun Europa-Gruppen als schlechtester Gruppenzweiter und ist damit ebenfalls aus dem WM-Rennen. Gruppensieger Belgien kam zu einem klaren 4:0 gegen Zypern.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Ikea bringt eigene Kollektion für Haustiere heraus
Okt 11, 2017 - 03:22
Einfach in der ausländischen Filiale bestellen und nach Deutschland liefern lassen - das funktioniert leider nicht. Andere Märkte werden erst ab März 2018 erschlossen - dann sollen die Produkte auch in Deutschland verfügbar sein.

isis-killer-beheading-video-story-top Missbrauch im Darknet: Das Opfer kannte seinen Peiniger
Okt 11, 2017 - 01:39
Der Verdächtige wurde am Montagabend ohne Komplikationen in einer Wohnung von der niedersächsischen Landespolizei festgenommen. Um sich in diesem Bereich des Internets bewegen zu können, ist eine spezielle Verschlüsselungssoftware nötig.

isis-killer-beheading-video-story-top Inhaftierter türkischer Verfassungsrichter mit Václav-Havel-Menschenrechtspreis ausgezeichnet
Okt 10, 2017 - 23:59
Er ist mit 60.000 Euro dotiert und nach dem verstorbenen Bürgerrechtler und tschechischen Präsidenten benannt. Nominiert waren auch das ungarische Helsinki-Komitee und der österreichische Pater Georg Sporschill.