28-Jähriger zu 13 Jahren Haft verurteilt

Landgericht Münster

Das Schwurgericht Münster verurteilte den Nigerianer am Mittwoch wegen Totschlags zu 13 Jahren Haft. Mit dem Urteil blieb das Gericht unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die lebenslange Haft wegen Mordes beantragt hatte. Täter und Opfer kannten sich aus einem Flüchtlingsheim in Ahaus (Kreis Borken), wo Asylbewerber Anthony I.im Februar 2017 wohnte und Soopika gelegentlich arbeitete. Der Angeklagte und die Flüchtlingshelferin hatten eine kurze intime Beziehung geführt, die aber schon wieder beendet war. Sie versuchte vergeblich, sich mit Pfefferspray zu wehren. "Er spionierte ihr nach und tauchte an Orten auf, an denen auch sie war", sagte Richterin Gabriele Böhner. Sie habe sich massiv bedrängt gefühlt.

Erst als mehrere Anwohner aufgetaucht seien, habe er die Flucht ergriffen.

Im Prozess hatte sich der Angeklagte nicht zu den Vorwürfen geäußert. Der 28-Jährige hatte seine blutverschmierte Kleidung in der Flüchtlingsunterkunft zurückgelassen, bevor er sich auf den Weg in die Schweiz gemacht hatte.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Syrer und Iraker wollen Verwandten folgen
Okt 12, 2017 - 04:38
Der Familiennachzug hatte schon in den vergangenen Jahren und auch im Bundestagswahlkampf eine große Rolle gespielt. Die Grünen - mit der FDP möglicher Partner von CDU und CSU in einer Jamaika-Koalition - lehnen dies ab.

isis-killer-beheading-video-story-top Medien: Bei Düsseldorfs Nicht-Aufstieg muss Bayern zahlen
Okt 11, 2017 - 23:20
Die Information bestätigt Gerüchte, mit Zuschlägen erhöhe sich die Abösesumme auf zwei Millionen Euro. Zusätzlich zu der möglichen Prämie überweist der FC Bayern 1,75 Millionen Euro als Ablösesumme.

isis-killer-beheading-video-story-top BVB-Fans rufen zum Protestmarsch gegen Leipzig auf
Okt 11, 2017 - 21:33
Die Bilanz: Von 214 Vorgängen mündeten 168 in Strafverfahren, in 66 Fällen gelang eine Personalisierung der Täter. Eine Ermittlungskommission der Dortmunder Polizei hat in den vergangenen Monaten versucht, die Straftaten vom 4.