Samsung-Chef Kwon Oh Hyun kündigt Rücktritt an

«Beispiellose Krise»: Samsung-Chef kündigt Rücktritt an

Es sei Zeit für einen Neustart mit "neuem Geist und einer jungen Führung". Samsung sei in einer "beispiellosen Krise". Das Verfahren gegen Lee steht im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre um die südkoreanische Ex-Präsidentin Park Geun-hye: Samsung soll Bestechungsgelder an Parks damalige Vertraute Choi Soon-sil gezahlt haben.

Gleichzeitig publizierte der Konzern am Freitag einen positiven Geschäftsausblick.

Lee, der Enkel des Firmengründers, war im August wegen Bestechung, Unterschlagung von Gesellschaftsvermögen und Meineids zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt worden. Lee wie auch die Staatsanwaltschaft legten Berufung gegen das Urteil ein.

Bildlegende: Kwon Oh-Hyun will mit seinem Rücktritt einen Neuanfang im Unternehmen ermöglichen. Samsung beeinflusst aufgrund seiner großen wirtschaftlichen Bedeutung maßgeblich Gesellschaft und Politik in Südkorea. "Glücklicherweise fährt das Unternehmen jetzt seine besten Ergebnisse überhaupt ein, aber das ist vornehmlich das Ergebnis von Entscheidungen und Investitionen in der Vergangenheit", erklärte Kwon. Der Gewinn aus den Kerngeschäften werde im Jahresvergleich um nahezu das Dreifache auf etwa 14,5 Billionen Won (10,8 Milliarden Euro) steigen, hieß es in dem Ergebnisausblick. Samsung profitiert von PreissteigerungenDie Schätzungen von Samsung Electronics decken sich in etwa mit den Erwartungen des Marktes.

Zu den Zahlen seiner einzelnen Sparten machte Samsung am Freitag keine Angaben.

Kwon ist Chef der Halbleiter- und Komponentensparte und Aufsichtsratsvorsitzender. Samsung ist bei diesen Produkten ebenso marktführend wie bei Smartphones und Fernsehern.

Nach Angaben der Datenbank Yonhap Infomax, die sich auf die Analysen von 21 Firmen für Wertpapierhandel stützt, dürfte Samsung seinen Gewinn im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um satte 74 Prozent auf 16 Billionen Won steigern.

Der Mischkonzern Samsung Electronics, unter anderem grösster Smartphone-Hersteller der Welt, ist für einen Fünftel der südkoreanischen Wirtschaftsleistung verantwortlich.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Weitere Tote bei Bränden in Kalifornien befürchtet
Okt 13, 2017 - 11:19
Mehr als 8000 Feuerwehrleute kämpften in der Region nördlich der Metropole San Francisco gegen zahlreiche große Buschbrände. Die Ausweitung der Brände wurde durch starke Winde und eine Luftfeuchtigkeit von gerade einmal acht Prozent begünstigt.

isis-killer-beheading-video-story-top Merkel und Macron eröffnen Buchmesse
Okt 13, 2017 - 09:10
Sie und Macron wüssten, wie wichtig es sei, sich überall in der Welt für etwas einzusetzen, was uns selbstverständlich sei. Autoren würden gebraucht als "Seismographen aktueller und denkbarer Entwicklungen, als Ideengeber und Brückenbauer".

isis-killer-beheading-video-story-top 25-Jähriger klettert auf Strommasten und erleidet tödlichen Stromschlag
Okt 12, 2017 - 18:35
Auf Grund der Hochspannung gestaltete sich die Bergung des Leichnams als äußerst schwierig und gefährlich für die Florianjünger. Dabei verfing sich sein Körper offenbar in einer Spule und löste einen Kurzschluss aus, was zu dem Feuer führte.