Weitere Tote bei Bränden in Kalifornien befürchtet

Buschfeuer in Kalifornien fordern über 30 Menschenleben

Die Feuerwehrleute im Weinanbaugebiet Kalifornien wissen schon, dass Brände im Oktober am häufigsten auftreten. Am Mittwoch (Ortszeit) hatte die Polizei weitere Evakuierungen angeordnet. 25'000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen, etwa 5000 von ihnen kamen in Notunterkünften unter.

Die Zahl der Todesopfer durch die Busch- und Waldbrände in Nord-Kalifornien ist auf 29 gestiegen. Nach Schätzungen sind mehr als 3500 Häuser zerstört worden. Der kalifornische Gouverneur Jerry Brown sprach von einem der größten und gefährlichsten Feuer. US-Präsident Donald Trump erklärte den Katastrophenfall, um Bundesmittel für die betroffene Region freizugeben.

Mehr als 8000 Feuerwehrleute kämpften in der Region nördlich der Metropole San Francisco gegen zahlreiche große Buschbrände. In ganz Kalifornien gibt es derzeit mehr als 22 Großfeuer. Viele Gebiete sind ohne Strom und Telefonnetz, was das Auffinden von Angehörigen schwierig macht. Allein 13 Menschen sind im Bezirk Sonoma County umgekommen. Unter den Opfern ist eine 27-jährige Frau, die im Rollstuhl saß. Ihr Haus in Santa Rosa war der Nacht zu Montag abgebrannt.

Die Ausweitung der Brände wurde durch starke Winde und eine Luftfeuchtigkeit von gerade einmal acht Prozent begünstigt.

Pimlott rief die Anwohner auf, den Evakuierungsbefehlen Folge zu leisten. Im knapp 90 Kilometer entfernten San Francisco wurden am Mittwoch wegen schlechter Sicht Dutzende Flüge gestrichen.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Sonderermittler stellt Fehler der Polizei zu Amri fest
Okt 12, 2017 - 20:32
Auch die Generalstaatsanwaltschaft hätte da "ein Auge drauf haben müssen". " "Da lag wirklich einiges im Argen." ". Doch statt ihn diskret zu beschatten, nahm die Polizei ihn in Berlin kurzfristig fest und zog sein Handy ein.

isis-killer-beheading-video-story-top 25-Jähriger klettert auf Strommasten und erleidet tödlichen Stromschlag
Okt 12, 2017 - 18:35
Auf Grund der Hochspannung gestaltete sich die Bergung des Leichnams als äußerst schwierig und gefährlich für die Florianjünger. Dabei verfing sich sein Körper offenbar in einer Spule und löste einen Kurzschluss aus, was zu dem Feuer führte.

isis-killer-beheading-video-story-top Wie Galaxy X: Arbeitet Apple an eigenem faltbarem Smartphone?
Okt 12, 2017 - 17:51
Medienberichten zufolge soll Apple bereits damit begonnen haben, gemeinsam mit LG an einem faltbaren iPhone zu arbeiten. Dadurch könnte Apple gezwungen sein, seinen iPhone-Start gegenüber dem Samsung-Konkurrenten weiter zu verzögern.