Milliardär Andrey Babis ist klarer Favorit

Babiš beim Wahlkampf Ende September in Prag

Klarer Favorit ist Umfragen zufolge die ANO-Partei des Unternehmers und früheren Finanzministers Babis. "Ano" bedeutet auf Tschechisch "ja". Doch eigentlich steht die Abkürzung für Aktion unzufriedener Bürger - und somit eher für Nein.

In Tschechien hat die zweitägige Parlamentswahl begonnen. Und der sagt zu vielem Nein - zu Flüchtlingen, zum Euro und mehr. Er ist gegen einen Beitritt seines Landes zur Eurozone, aber für einen Verbleib Tschechiens in der EU. Zum anderen bedient Babis wie das US-Original gezielt die Ängste und die Wut derer, die sich gesellschaftlich abgehängt sehen. "Jetzt oder nie" sei Gelegenheit, die Korruption loszuwerden, sie müssten ihn nur zum Regierungschef wählen.

Dass er selbst des Subventionsbetrugs beschuldigt wird, scheint ihn dabei nicht anzufechten. Wegen des Verdachts verlor Babis im Mai sein Amt als Finanzminister und im September seine parlamentarische Immunität. Der Gründer des Lebensmittel-, Chemie- und Medienkonzerns Agrofert bestreitet die gegen ihn erhobenen Vorwürfe. Zudem hängt ihm der Verdacht an, zur Zeit der Kommunisten Agent der Geheimpolizei in der damaligen Tschechoslowakei gewesen zu sein.

Am ersten Wahltag war die Beteiligung etwa gleich hoch wie vor vier Jahren, als sie am Ende bei 59,5 Prozent lag.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Daimler meldet sich bei der EU als Kronzeuge
Okt 21, 2017 - 06:19
Im Tagesgeschäft der Stuttgarter wirken sich die immer neuen Bestwerte bei den Verkaufszahlen auf die Bilanz aus. Laut Quartalsbericht hat Daimler im Sommer eine halbe Milliarde Euro weniger verdient als ein Jahr zuvor.

isis-killer-beheading-video-story-top Roman Bürki bleibt beim BVB die klare Nummer 1
Okt 20, 2017 - 20:17
Borussia Dortmund setzt in der Diskussion um Torwart Roman Bürki ein Zeichen. Damals war Bürki für 3,5 Millionen Euro vom SC Freiburg zum BVB gewechselt.

Sony kündigt DualShock 4 Controller in Sunset Orange an
Okt 20, 2017 - 18:58
Deutsche Interessenten müssen demnach hoffen, dass der Controller auch noch hierzulande in den Handel gelangen wird. Spieler aus dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Irland, Russland und Polen gehen hingegen leer aus.