Call of Duty: WW2 - Höchste Spielerzahlen bei Steam seit Black Ops 2

NewsCoD WW2 – Patch soll geschnittene Szene in deutscher Version beheben Von Christian Besant- 05/11/20170

Mit der Rückkehr zum Weltkriegs-Setting findet die Call-of-Duty-Reihe zur alten Stärke zurück, zumindest in Sachen Spielerzahlen: Der neuste Serienableger CoD WW2 kommt allein in der ersten Woche nach Release auf vier mal so viele gleichzeitig aktive Spieler wie sein Vorgänger Infinite Warfare zu dessen Spitzenzeiten. Eric Hirshberg (Activision CEO) meinte, dass sie mit Call of Duty: Infinite Warfare (2016) ein großes kreatives Risiko eingegangen seien und sich der Shooter nicht mehr wie ein "Call-of-Duty-Titel" angefühlt hätte - dennoch sei es generell wichtig, Risiken einzugehen. Daher beauftragten sie Sledgehammer Games mit der Entwicklung eines Shooters im Zweiten Weltkrieg, der auf dem klassischen Call-of-Duty-Fundament beruhen sollte.

Um das für 2018 geplante Call of Duty kümmert sich wieder Treyarch, die zuletzt Black Ops 3 entwickelt hatten. Laut vg247 hat sich WW2 allein in Großbritannien in der ersten Woche nach Release um 57 Prozent besser verkauft als Infinite Warfare. Zudem mag Eric Hirshberg an "Call of Duty: WWII", das es zurück zu den Wurzeln gegangen ist.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

Signa Prime investiert 1,5 Mrd. Euro
Nov 09, 2017 - 20:52
Euro ein Gebäudeportfolio von der RFR-Gruppe der beiden deutschstämmigen Immobilien-Investoren Aby Rosen und Michael Fuchs. Den nächsten Mega-Deal hat Benko bereits im Visier: Erst letzte Woche hat Signa ein 3 Mrd.

Fremdenhass in Krefeld: Flüchtlingsfamilie erhält falschen Asylbescheid mit "Hitler-Unterschrift"
Nov 09, 2017 - 20:26
Unabhängig vom Schreibfehler ist das BAMF in Abteilungen untergliedert , einen Fachbereich Asylanträge gibt es dort nicht. Die Zeitung hat auch das Schreiben veröffentlicht, in dem die Familie zur Ausreise aus Deutschland aufgefordert wird.

isis-killer-beheading-video-story-top Apple Augmented Reality - AR-Brille könnte 2020 veröffentlicht werden
Nov 09, 2017 - 19:54
Geoff Stahl, früherer Apple-Manager für Spiele und Grafik, soll eine der leitenden Personen in der rOS-Software-Gruppe sein. Apple soll zur Entwicklung und zu Testzwecken daher aktuell unter anderem HTCs Vive VR-Headset nutzen.