Doom ab heute für Switch erhältlich

DOOM ist ab heute weltweit für Nintendo Switch erhältlich (Preis: 59,99 Euro). Passend zum heutigen Release darf der obligatorische Launch-Trailer natürlich nicht fehlen.

In dieser Woche wird der düstere Shooter "Doom" auch für Nintendos Switch erscheinen. Dabei setzt Rockstar Games auch auf die Möglichkeiten der Nintendo Switch und bietet euch Touch-Steuerung, Joy-Con-Modus mit Bewegungssteuerung, HD-Vibration und neue Breitbild- und Schulterkameraperspektiven.

Allerdings ist zu beachten, dass sich auf der entsprechenden Cartridge lediglich die Singleplayer-Kampagne befindet. Anbei der offizielle Launch-Trailer zur Switch-Version von "Doom". Bethesda hat bewiesen, was viele Nintendo-Fans seit langer Zeit vermutet haben: Wenn man ein Spiel wirklich für eine Konsole herausbringen möchte, funktioniert dies im Endeffekt auch. "In diesem Spiel dreht sich alles um mächtige Waffen, irre Dämonen und schnelles, gnadenloses Gameplay".

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Intel schnappt sich AMD-Chefentwickler Raja Koduri
Nov 10, 2017 - 16:34
Koduri startete 2001 bei ATI, das später von AMD übernommen wurde, und wechselte 2009 zu Apple, wo er den Grafikbereich leitete. Dort war er Chefarchitekt und zuletzt für die Entwicklung der "Vega"-Chips verantwortlich".

isis-killer-beheading-video-story-top Milliarden mehr für EU-Haushalt - Brexit-Hammer für Deutschland
Nov 10, 2017 - 13:02
BerlinDeutschland drohen nach Medienberichten als Folge des Brexit zusätzliche EU-Beitragszahlungen von fast vier Milliarden Euro. Damit verändere sich die Lastenverteilung zwischen den übrig bleibenden 27 EU-Staaten, hieß es in dem Bericht .

isis-killer-beheading-video-story-top Outgoing Lebanese PM meets Saudi king in Riyadh
Nov 10, 2017 - 12:57
His father, Rafik al-Hariri, was prime minister after Lebanon's 1975-1990 civil war and was assassinated in a car bombing in 2005. Still, the kingdom is trying to hold influence in the mainly Sunni areas that remain out of Assad's hands.