Komplott zur Entführung Gülens aus USA?

Bereits in der Russland-Affäre wird gegen Es Sicherheitsberater Flynn ermittelt. Nun wird er verdächtigt mit türkischen Vertretern Absprachen über die Auslieferung des türkischen Oppositionellen Gülen gemacht zu haben

Trumps ehemaliger Sicherheitsberater, Michael Flynn, wird beschuldigt, in die geplante Entführung des türkischen Geistlichen Fethullah Gülen involviert gewesen zu sein.

Laut "Wall Street Journal" trafen sich die türkischen Regierungsvertreter mit Flynn im vergangenen Dezember in Washington. Dabei sei unter anderem die Frage zur Sprache gekommen, ob der regierungskritische türkische Prediger Gülen heimlich in einem Privatjet aus seinem Exil in den USA auf die türkische Gefängnisinsel Imrali ausgeflogen werden könnte, berichteten NBC und "Wall Street Journal". Wenige Wochen später musste Flynn zurücktreten, weil er über vertrauliche Kontakte zum russischen Botschafter gelogen hatte. Dies berichtet das "Wall Street Journal" am Freitag unter Berufung auf Kenner der Ermittlung. Ob Geld geflossen ist, sei unklar. "Aber in den heutigen Nachrichten wurden Anschuldigungen gegen General Flynn erhoben - von Entführung bis Bestechung -, die dermaßen empörend und vorverurteilend sind, dass wir hier ein Ausnahme machen: Sie sind falsch". Flynn trat bereits in der Vergangenheit als Freund der Türkei auf, er soll während des US-Wahlkampfs auch Zahlungen aus Ankara erhalten haben. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hält die Gülen-Bewegung für den Drahtzieher des gescheiterten Putschversuches im Juli 2016 und hat bisher vergeblich auf eine Auslieferung des Geistlichen gedrungen. Aber diese Ermittlungen haben sich inzwischen verästelt. Seitdem gehen die türkischen Behörden mit großer Härte gegen vermeintliche Gülen-Anhänger vor.

Washington. Der Prediger Fethullah Güle lebt seit Jahren in Pennsylvania im Exil.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

Mann raste mit Mietauto in Menschenmenge
Nov 11, 2017 - 11:02
Mehrere Personen, die sich zu diesem Zeitpunkt am Gehweg befanden, konnten sich mit Sprüngen zur Seite retten. Bei dem Unfallauto dürfte es sich um einen Mietwagen handeln, erklärte ein Polizist örtlichen Medien.

isis-killer-beheading-video-story-top Sexuelle Belästigung: Sonderermittler nach Hollywood
Nov 10, 2017 - 23:35
Unter den Betroffenen sind Kolleginnen, die Vorfälle seit Ende der 1990er Jahre bis 2005 schilderten. Auch der US-Comedian Louis C.K. (50) steht nun unter Verdacht, Frauen sexuell bedrängt zu haben.

isis-killer-beheading-video-story-top Aleppo-Busse kommen vors Brandenburger Tor
Nov 10, 2017 - 22:21
Berliner Herbstsalons" des Gorki-Theaters mit Ausstellungen im Palais am Festungsgraben, Kronprinzenpalais und im Gorki-Theater. Sie erinnern an die Busse in der Stadt Aleppo, hinter denen sich Bewohner vor Heckenschützen in Sicherheit gebracht hatten.