Jürgen Drews: "Ich habe den Ballermann nie gemocht"

58241277-HighRes

Dort sagte Drews, er habe den Ballermann "nie gemocht". Drews, der im Münsterland lebt, ist mit Songs wie "Ein Bett im Kornfeld" in Mallorcas Disko-theken Stammgast. "Ich habe den Ballermann nie gemocht", sagte er am Freitagabend in der Talkshow "3nach9" im Gespräch mit Gastgeber Giovanni di Lorenzo.

Am Ballermann ist gefühlt jeden Tag Party. Als Moderator di Lorenzo nachhakte, was ihn denn dort so störe, antwortete der Sänger: "Das Gegröle und Gesaufe". Zu den Auftritten am Ballermann sei Drews "wie die Jungfrau zum Kinde" gekommen: "Ich hatte ein Haus auf Ibiza und bekam zur ‚Kornfeld'-Zeit einen Anruf. Man wollte mich buchen", so der Schlagerstar. Zwar habe er zunächst Bedenken gehabt, aber als man ihn mit ein bisschen mehr Geld geködert hatte, ließ er sich schließlich auf das Angebot ein. "Ich bin darauf eingestiegen und von Ibiza nach Mallorca geflogen". Doch wieso tritt der 72-Jährige dann eigentlich am Ballermann auf?

Bestellen Sie hier Jürgen Drews' neues Album "Drews Feat. Drews" erfolgreich. Auf der Platte interpretiert er seine größten Hits neu.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top MotoGP: Marquez startet von Pole Position in den Titelkampf
Nov 12, 2017 - 16:20
Allerdings der Sieg im Regen-GP von Misano wurde dem Suter-Fahrer wegen Unregelmässigkeiten beim verwendeten Motorenöl aberkannt. Marquez konnte sich 7 Runden vor Schluss nur ganz knapp vor einem Sturz retten, nachdem ein Überholmanöver auf Zarco scheiterte.

isis-killer-beheading-video-story-top Krawalle in Brüssel nach Marokkos WM-Qualifikation - 22 verletzte Polizisten
Nov 12, 2017 - 13:20
Durch massive Polizeipräsenz beruhigte sich die Lage schließlich im Laufe des Samstagabends. Es gab mehrere Verletzte, auch ein Polizist musste ins Krankenhaus gebracht werden.

isis-killer-beheading-video-story-top Verhaftungswelle in Saudi-Arabien: 200 Menschen betroffen
Nov 11, 2017 - 20:07
Minister Thamer erklärte , dass die libanesische Regierung wegen der Hizbollah-Miliz als "Kriegskabinett" verstanden werde. Macron bestätigte auch informelle Kontakte zu dem zurückgetretenen libanesischen Ministerpräsidenten Saad al Hariri.