Krawalle in Brüssel nach Marokkos WM-Qualifikation - 22 verletzte Polizisten

Marokko löst WM-Ticket Fan Ausschreitungen in Brüssel und Paris

In Brüssel ist es gestern nach der Qualifikation der marokkanischen Fußballmannschaft für die Weltmeisterschaft zu Ausschreitungen gekommen. Die Zusammenstöße hätten sich kurz nach dem Spiel der Marokkaner gegen die Elfenbeinküste ereignet, berichtete die Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die Polizei. Die Polizei ging mit Wasserwerfern gegen die etwa 300-köpfige Menge vor. Es gab mehrere Verletzte, auch ein Polizist musste ins Krankenhaus gebracht werden. Es sei nicht klar, ob er an den Unruhen beteiligt war.

In der belgischen Hauptstadt lebt eine größere marokkanische Gemeinde.

"Diese Aggression war inakzeptabel - zusammenzuleben bedeutet Respekt, auch für die Polizei, die Tag und Nacht für unsere Sicherheit sorgt", schrieb der belgische Innenminister Jan Jambon bei Twitter. Durch massive Polizeipräsenz beruhigte sich die Lage schließlich im Laufe des Samstagabends. Marokko hatte die vom Belgier Marc Wilmots trainierte Elfenbeinküste am Samstagabend in Abidjan mit 2:0 besiegt und sich damit das Ticket für die Endrunde in Russland gesichert.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Saudi-Arabien lockert Jemen-Blockade
Ноя 12, 2017 - 03:51
Saudi-Arabien und seine Verbündeten sperren seit dieser Woche Jemens See- und Flughäfen, über die Hilfe ins Land kommt. In Betracht gezogen werde aber "die Einfuhr von Hilfsgütern und die Ein- und Ausreise von humanitären Mitarbeitern".

isis-killer-beheading-video-story-top Vlhova schlägt Shiffrin im Levi-Slalom
Ноя 11, 2017 - 15:50
Die Walliserin Elena Stoffel wurde 34., die Nidwaldnerin Carole Bissig belegte bei ihrem Weltcup-Debüt Position 43. Im finnischen Levi machte Holdener im zweiten Durchgang einen Rang gut und wurde Dritte.

isis-killer-beheading-video-story-top Brennpunkt Görlitzer Park 23-Jähriger soll Pony sexuell missbraucht haben
Ноя 11, 2017 - 15:47
Ein Mann wird beschuldigt, sich sexuell an einem Pony auf dem Kinderbauernhof des Görlitzer Parks in Berlin vergangen zu haben. Anhand des Fotos gelang es den Park-Sicherheitskräften vor Eintreffen der Polizei, den gebürtigen Syrer zu finden.