36-Jähriger konzentriert sich auf Handy - und fällt in Fluss

Voriger Artikel         Achtung Abzocker unterwegs                               
            Artikel veröffentlicht Montag

Doch wie das enden kann, wenn man sich nur mit seinem Smartphone beschäftigt und nicht auf den Weg achtet, musste ein leicht angetrunkener 36-jähriger Mann in Elmshorn erfahren. Der Mann war Samstagmorgen gegen 3 Uhr zu Fuß auf dem Weg nach Hause, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Da er aber seine gesamte Aufmerksamkeit seinem Mobiltelefon gewidmet habe, sei er ohne es zu merken auf den Fluss Krückau zugelaufen und schließlich hineingefallen. Der Grund: Der Mann hatte sich die Strecke offenbar mit ein wenig Ablenkung versüßen wollen. "Die Beamten konnten den Mann von einer schlickigen Stelle zu einer Leiter lotsen".

Ernsthafte Verletzungen habe sich der Mann nicht zugezogen. Er wurde aber vorsorglich zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Und das wird wohl auch ein Geheimnis bleiben: "Sein Handy ist leider auch futsch, das befindet sich jetzt in der Krückau", so die Polizei.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

Minister drängen May zu "hartem Brexit"
Nov 13, 2017 - 13:51
Am Dienstag, wenn das Brexit-Gesetz erneut im Parlament besprochen wird, droht May eine Niederlage. Außenminister Johnson ist seinerseits mit Rücktrittsforderungen der Opposition konfrontiert.

isis-killer-beheading-video-story-top Neue Fahndung nach RAF-Terroristen
Nov 13, 2017 - 13:50
Sie wurden nach dem Tod der RAF-Gründer wie Andreas Baader und Ulrike Meinhof aktiv. Die Videosequenz kann unter www.lka.niedersachsen.de abgerufen werden.

isis-killer-beheading-video-story-top Özoguz will Amt als stellvertretende SPD-Chefin abgeben
Nov 13, 2017 - 12:17
Kohnen ist SPD-Landeschefin in Bayern und soll dort die Genossen 2018 als Spitzenkandidatin in die Landtagswahl führen. "Wir brauchen mehr Unterstützung für starke Frauen in unserer Partei", sagte Özoguz.