Achtjährige stirbt nach Motorsportrennen in Australien

Drag Race

In Australien ist ein achtjähriges Mädchen bei einem Motorsportrennen ums Leben gekommen.

Anita Board war bei einem Testrennen in der Stadt Perth in ihrem Drag-Rennwagen "Pony Power" unterwegs, als sie gegen eine Betonmauer raste, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die Polizei erklärte, die Unfallursache werde untersucht. Der westaustralische Premier Roger Cook kündigte an, die "volle Bandbreite der Sicherheitsmaßnahmen" zu überprüfen.

Die Landesregierung hat Junior-Drag-Rennen bis zur Aufklärung des Unfalls unterbunden. In der Juniorenklasse werden mit 210 ccm starken Rennern Spitzengeschwindigkeiten von 50 Stundenkilometern erreicht.

Die Entrüstung in Australien ist groß. Vater Ian Board war schockiert, er sagte: "Wir dachten, dies sei die sicherste Form von Motorsport".

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Özoguz will Amt als stellvertretende SPD-Chefin abgeben
Nov 13, 2017 - 12:17
Kohnen ist SPD-Landeschefin in Bayern und soll dort die Genossen 2018 als Spitzenkandidatin in die Landtagswahl führen. "Wir brauchen mehr Unterstützung für starke Frauen in unserer Partei", sagte Özoguz.

Prozess um mutmaßlich gestreckte Krebsmedikamente gestartet
Nov 13, 2017 - 11:06
Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, Krebsmedikamente zu gering dosiert, bei den Krankenkassen aber voll abgerechnet zu haben. Essen - Unter großem Medienandrang hat in Essen am Landgericht der Prozess um angeblich gestreckte Krebsmedikamente begonnen.

Steuerhammer! | ADAC zahlt fast 90 Millionen Euro nach
Nov 13, 2017 - 11:03
Der ADAC habe die Forderung akzeptiert und fristgerecht bezahlt, schreibt die SZ und beruft sich dabei auf einen ADAC-Sprecher. Die bayerische Finanzverwaltung hatte auf die Versicherungssteuer beim ADAC viele Jahre verzichtet .