Bill Gates kauft 10.000 Hektar Wüste zum Bau einer Smart City

Reichster Mensch der Welt ist Bill Gates nicht mehr, diesen Titel hat ihm kürzlich Amazon-Boss Jeff Bezos geklaut. Jetzt soll Gates eine Smart City im US-Bundesstaat Arizona planen.

Eine von Bill Gates Investmentfirmen hat laut dem Nachrichtenportal "KGW.com" ein großes Grundstück im Werte von 80 Millionen Dollar gekauft, um dort ein brandneues Projekt zu starten. Das Leben des Microsoft-Gründers Belmont Partners, eine Immobilien-Investment-Gruppe, plant hier ein riesiges Projekt auf einer Fläche von über 10.000 Hektar. Ungefähr ein Sechstel der Fläche soll für Büros, Läden und Fabriken zur Verfügung stehen, auch öffentliche Schulen werden gebaut.

"Belmont wird eine zukunftsorientierte Gemeinschaft mit einer Kommunikations- und Infrastrukturbasis schaffen".

Neben schnellen, digitalen Netzwerken soll die neue Stadt auch neue Herstell- und Auslieferprozesse, autonome Fahrzeuge und sogar autonome Verteilzentren für Logistik bieten.

Rund 80.000 Wohneinheiten sind in der Stadt geplant - von Wohnungen bis zu Einfamilienhäusern verschiedener Größe.

Wann der Bau der Stadt in der Wüste beginnen soll, wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben, ebenso wenig wann die Stadt fertig sein soll. Außerdem leide Phoenix schon jetzt sehr unter Luftverschmutzung.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Zweiter Jahrestag der Pariser Terroranschläge
Nov 13, 2017 - 20:24
Eliteeinheiten von Polizei und Armee gelang es schliesslich, die Konzerthalle aus der Hand der Geiselnehmer zu befreien. Pariser Stadtbezirks wie schon im Vorjahr symbolisch Ballons für alle Opfer der Anschläge aufsteigen.

WhatsApp für das iPad in der Mache
Nov 13, 2017 - 19:15
Neue Hinweise deuten darauf hin, dass das Programm schon bald als App für Apples Tablet verfügbar sein könnte! . Dabei dürfte es sich aber vielmehr um einen reinen Client handeln, ein Smartphone wäre weiterhin erforderlich.

Skandal: Gästetribüne mit Fett eingeschmiert, damit Fans sich verletzen
Nov 13, 2017 - 17:33
Auf den Zweitplatzierten FC Ingolstadt II haben die Löwen noch acht Punkte Vorsprung, jedoch ein Spiel mehr als die Schanzer. Die Wacker-Werkfeuerwehr konnte noch rechtzeitig zum Spielbeginn die Schäden vor Eintreffen der Gästefans beseitigen.