Aktivisten: Mehr als 50 Zivilisten bei Luftangriffen im Norden Syriens getötet

Dieses von der Thiqa News Angency zur Verfügung gestellte Bild zeigt am 13. November 2017 in Aleppo Bewohner die die Trümmer eines Gebäudes durchsuchen. Mindestens 16 Menschen sind laut den Angaben syrischer Aktivisten bei einem Luftangriff

Atareb - Bei Luftangriffen auf einen Markt im Norden Syriens sind mindestens 53 Menschen getötet worden, darunter auch fünf Kinder.

Das berichtet die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte.

Atareb liegt im Westen der Provinz Aleppo, in einem Gebiet, das Teil einer "Deeskalationszone" ist, die Anfang des Jahres zwischen den verbündeten Syrien Russland und dem Iran und der Rebellenunterstützung Türkei vereinbart wurde. Die Zahl der Toten könne deshalb weiter steigen.

Ein Fotograf, der zu AFP beitrug, sah massive Zerstörung an der Szene, mit Schutt von beschädigten Gebäuden, die die Straße bedecken, und panischen Zivilisten, die die Verletzten wegtragen. Atareb befindet sich im Gegensatz zur Provinzhauptstadt Aleppo in der Hand von Rebellen.

Die in Großbritannien ansässige Beobachtungsstelle steht den syrischen Regierungsgegnern nahe. Demnach war zunächst unklar, ob der Angriff vom syrischen Militär oder von Russland geflogen wurde.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

Familien gehen am hellichten Tag mit Messern aufeinander los
Nov 14, 2017 - 10:51
Ein seit langem schwelender Nachbarschaftstreit zwischen zwei Großfamilien ist am Montag in Wuppertal-Vohwinkel völlig eskaliert. Die umfangreichen Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Auseinandersetzung dauern an.

isis-killer-beheading-video-story-top Uni-Studie: Das Gehirn schrumpft durch Computerspielen
Nov 14, 2017 - 03:20
Sie hatten für die Studie sechs Wochen lang Teilnehmer täglich mindestens eine Stunde " World of Warcraft " spielen lassen. Die Forscher ziehen den Schluss, dass das Online-Computerspiel "World of Warcraft" Spuren im Gehirn hinterlässt.

isis-killer-beheading-video-story-top 1,3 Mio. Veganer in Deutschland: Kann das gesund sein?
Aug 10, 2017 - 22:02
Vor allem die katastrophalen Verhältnisse in Tierhaltungs- und Schlachtbetrieben führen immer wieder zu Schlagzeilen. Altersbedingte gesundheitliche Probleme wie Übergewicht, Bluthochdruck und Herzerkrankungen können vermieden werden.