Zusteller schmeißt Hunderte Briefe in die Feldmark

Briefe sind in einem gelben Postkasten angeordnet

Da hatte wohl jemand keine Lust zu arbeiten.

Es handelte sich um Post für den Bereich Bad Grund, die ein Brief- und Kurierdienst hatte ausliefern sollen. Sie hätten die Empfänger wohl nie erreicht, wenn sie ein Spaziergänger nicht entdeckt hätte.

Die genaue Anzahl der weggeworfenen Briefe und Päckchen steht, dem Polizeisprecher zufolge, noch nicht fest: "Die füllen aber fünf große Müllsäcke".

Die Polizei geht davon aus, dass sich der Zusteller überlastet fühlte und die Briefe deshalb weggeworfen hatte.

Offenbar ist der Zusteller aber der Polizei bekannt. Sie hat ein Verfahren gegen den Mann eingeleitet, weil er damit gegen das Post- und Fernmeldegeheimnis verstieß.

Anhand der internen Kennzeichnungen des Unternehmens konnte der verantwortliche Zusteller inzwischen ermittelt werden.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Italien verpasst erstmals seit 60 Jahren Fußball-WM
Nov 14, 2017 - 19:52
Sollte das gelingen, wollte er seine Vereinskarriere fortsetzen, um auch noch den Weltpokal mit Juventus zu holen. Buffon hatte gegen die Schweden, die das Hinspiel 1:0 gewonnen hatten, sein 175.

isis-killer-beheading-video-story-top Surgen Primeros Rumores del alaxy S9 de Samsung
Nov 14, 2017 - 18:19
También, se estima que los sensores de proximidad, luz y cámara delantera vayan a estar situados en el cristal de la pantalla. En tercera posición aparece Samsung con su Galaxy J2 Prime, que alcanzó los 7,8 millones de unidades vendidas.

isis-killer-beheading-video-story-top Hartz-IV-Empfänger haben keinen Anspruch auf volle Wohnungskosten
Nov 14, 2017 - 13:06
Die Beschränkung des Sozialgesetzbuchs auf angemessene Aufwendungen sei mit dem Grundgesetz vereinbar, heißt es aus Karlsruhe. Empfänger von Arbeitslosengeld II haben keinen Anspruch auf die volle Übernahme ihrer Wohn- und Heizkosten.