Honor V10: Neues Smartphone-Topmodell bedient sich beim Mate 10 Pro

Honor 6C Pro

Nachdem das Honor 7X überraschenderweise schon vor wenigen Tagen vorgestellt wurde, liegt der Fokus auf dem Launch-Event von Honor am 5. Dezember auf der internationalen Version des Honor V10.

Die Abstände zwischen der Vorstellung eines neuen Huawei-Topmodells und dem ähnlich ausgestatteten Ableger des Tochterunternehmens Honor werden immer kürzer. Gut zweieinhalb Monate nach Ankündigung des Huawei Mate 10 Pro hat Honor heute in China das V10 vorgestellt, das dort ab Anfang Dezember verfügbar sein soll. Inhalte löst das V10 mit Full-HD-Qualität auf, sprich mit 1.080 x 2.160 Pixeln. Die Diagonale ist mit 5,99 Zoll aber etwas größer als beim 7X mit 5,93 Zoll und entspricht eher den 6 Zoll des Mate 10 Pro. Statt auf AMOLED- setzt man jedoch auf ein etwas günstigeres LCD-Panel. Anders als bei Huawei schafft es Honor, den Fingerabdrucksensor trotz dünner Displayränder noch unterhalb des Bildschirms zu verbauen. Im Gegensatz zum Mate 10 Pro hält Honor auch am Kopfhöreranschluss fest und hat einen 3,5-mm-Klinkenanschluss verbaut. Zum Beispiel kommen schlechtere Objektive zum Einsatz und der optische Bildstabilisator fehlt.

Wie erwartet ist der Kirin 970, der aktuell schnellste SoC von Huaweis Chip-Schmiede HiSilicon, mit an Bord. Honor bietet das Smartphone in zwei verschiedenen Speichervarianten mit je 4 oder 6 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie 64 oder 128 Gigabyte an internem Speicher an. Wie beim Mate 10 (Pro) soll das Smartphone von den "KI-Fähigkeiten" des Kirin 970 profitieren und automatisch die passende Szene erkennen. Anzahl der CPU-Kerne, Taktraten, GPU und Speicheranbindung werden von Honor unverändert übernommen.

Beim Akku kann das Honor V10 mit einer Kapazität von 3.750 mAh aufwarten. Huawei bietet im Mate 10 Pro hingegen 4.000 mAh. Honor nennt seine Schnellladetechnik SuperCharge und verspricht das vollständige Aufladen innerhalb von 95 Minuten mit bis zu 22,5 Watt. Im Inneren des in 10 nm gefertigten SoCs sitzt ein neuronaler Prozessor, der bei Honor i7 Coprozessor heißt. Auch der Preis von umgerechnet 345 Euro (2.699 Yuan) bzw.

Pressebilder des V10 von Huaweis Tochterfirma Honor.

Wann das Honor V10 nach Deutschland kommen und was es hierzulande kosten wird, könnte bereits am 5. Dezember verkündet werden. Dann will Honor in London den Preis des jüngst vorgestellten 7X bekannt geben und den Großteil der restlichen Pressekonferenz dafür nutzen, ein neues Gerät für den europäischen Markt vorzustellen. Auf Android 8.0 spielt der Hersteller die eigene Benutzeroberfläche Emui 8.0 auf.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Amokalarm an zwei Gymnasien! Großeinsatz der Polizei
Nov 28, 2017 - 12:04
Wie die Polizei mitteilte, war eine E-Mail mit einer Amokandrohung bei der Schulleitung des Gymnasiums Schramberg eingegangen. Daraufhin wurden sämtliche Einsatzkräfte aus dem Landkreis und darüber hinaus zur Polizei gerufen.

isis-killer-beheading-video-story-top Hacker sollen mehr als 400 GB an Daten von Siemens gestohlen haben
Nov 28, 2017 - 11:35
Auch von der GPS-Technologiefirma Trimble sollen die Verdächtigen 2015 und 2016 Informationen über neue Hardware und Software gestohlen haben.

isis-killer-beheading-video-story-top Trump verunglimpft Senatorin bei Zeremonie für Ureinwohner
Nov 28, 2017 - 10:38
Nach der Wahl Trumps zum US-Präsidenten hat das Image der Vereinigten Staaten im Ausland gelitten. "Ihr seid besondere Menschen". Ein Sprecher einer Indianervereinigung sagte dem Sender NBC, Trumps Äußerungen habe einen rassistischen Beigeschmack.