Kein Kommentar zu Medienbericht über Opel-Deal — PSA

Schuld daran sind die schärferen Abgasbestimmungen in Europa.

Der französische Autobauer PSA hat sich nicht zu einem Medienbericht geäußert, wonach er einen Teil des Kaufpreises für Opel vom amerikanischen Konzern General Motors zurückfordern will. Davon fordern die Franzosen offenbar mehr als 500 Millionen Euro zurück, ein Insider sprach laut Reuters gar von einer Summe zwischen 600 bis 800 Millionen Euro. PSA hatte Opel und die britische Schwestermarke Vauxhall im Sommer für 1,3 Milliarden Euro von GM übernommen. Sowohl PSA als auch GM lehnten eine Stellungnahme ab.

PSA sehe sich getäuscht, was Opels Abgasstrategie angeht, hieß es weiter.

Aus Insiderkreisen, so "Spiegel Online", habe Reuters erfahren, dass PSA zu diesem Zweck juristische Schritte einleiten will. Die Unternehmen stünden im Austausch, bisher habe PSA nicht geklagt. Der Rechtsweg sei noch nicht beschritten worden. Das könnte empfindliche Strafen nach sich ziehen und richtig teuer werden.

PSA-Chef Carlos Tavares hatte Anfang November gesagt, dass der seit Jahren Verluste schreibende Rüsselsheimer Autobauer "in einer dramatischen Lage" sei und es derzeit nicht schaffe, das Ziel von 95 Gramm CO2-Ausstoß je Kilometer zu schaffen. Die EU-Kommission hatte erst vor Kurzem eine weitere Absenkung der Grenzwerte um 30 Prozent bis 2030 gefordert, um die Autobauer zu mehr Klimaschutz zu zwingen.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Verletzte bei Massenunfall auf A57 - Fahrer flüchtet zu Fuß
Nov 29, 2017 - 16:24
Noch in der Nacht suchte die Polizei mit einem Hubschrauber und Polizeihunden nach dem geflüchteten Unfallverursacher. Seine Verletzungen sind lebensbedrohlich. "Die Fahndung, auch an der Halteranschrift, verlief bislang ohne Ergebnis".

isis-killer-beheading-video-story-top Sarah Nowak & Dominic Harrison: Das Baby ist da!
Nov 29, 2017 - 15:31
Und weiter: "Dieser Moment war wohl mit Abstand der schönste in unserem Leben und den wollten wir einfach nur für uns haben". Bei der Geburt soll Mia Rose 3.120 Gramm gewogen haben und stolze 50 cm groß gewesen sein.

isis-killer-beheading-video-story-top Apple kündigt Software-Update wegen Sicherheitslücke an
Nov 29, 2017 - 15:29
Ein Bug in macOS High Sierra 10.13 erlaubt die Aktivierung des Root-Kontos ohne Eingabe eines Passworts (Screenshot: ZDNet.de). Sicherheitsexperten haben eine gigantische Lücke im neuen Apple-Betriebsystem Mac OS High Sierra entdeckt!