DIW: Millionen Beschäftigte bekommen weniger als den Mindestlohn

Der Mindestlohn gilt auch für Friseure

Der erste Satz des Mindestlohngesetzes lautet: "Jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf Zahlung eines Arbeitsentgelts mindestens in Höhe des Mindestlohns durch den Arbeitgeber". Rechnet man diese dazu, so verdienten im Jahr 2016 auf Basis ihrer vertraglichen Arbeitszeit insgesamt 4,4 Millionen, auf Basis ihre tatsächlichen Arbeitszeit sogar 6,7 Millionen Erwerbstätige unter 8,50 Euro pro Stunde und belegen die Existenz eines großen Niedrigeinkommensbereichs.

In den vergangenen Jahren haben einem Bericht zufolge mehr Menschen unterhalb des Mindestlohns gearbeitet als bislang bekannt. Das liegt zum Teil daran, dass der Mindestlohn nicht für alle gilt, zum Beispiel nicht für Selbstständige.

1,8 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland verdienen weniger als den gesetzlichen Mindestlohn, obwohl sie einen Anspruch darauf haben. Die Zahlen basieren auf dem Jahr 2016. Bei den geringfügig Beschäftigten werden 43 Prozent zu gering entlohnt, in Ostdeutschland trifft das auf 15 Prozent der anspruchsberechtigten Beschäftigten zu (Westdeutschland: neun Prozent).

Besonders häufig betroffen sind demnach die sogenannten Minijobber. Anfang 2015, kurz nach der Einführung des flächendeckenden Mindestlohns, seien es noch 2,1 Millionen Menschen gewesen, die weniger Geld mit ihrer Arbeit verdienten. "Auch Beschäftigte ohne Berufsausbildung, Angestellte in kleinen Unternehmen und ausländische Beschäftigte fallen besonders oft durchs Mindestlohn-Raster".

"Offensichtlich - und keineswegs unerwartet - wird das Mindestlohngesetz nicht in jedem Betrieb eins zu eins umgesetzt", sagte Studienautorin Alexandra Fedorets. Die DIW-Forscher hingegen befragten in ihrem sozio-ökonomischen Panel Arbeitnehmer aus 11.000 Haushalten darüber, wie viel sie arbeiten und wie viel sie damit überhaupt verdienen. Mit anderen Worten: Viele Arbeitgeber zahlen zwar offiziell den korrekten Mindestlohn, lassen ihre Mitarbeiter aber dafür länger als vorgesehen arbeiten.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Neuer Sturm-Coach Vogel in Graz gelandet
De 06, 2017 - 14:37
Er zog dank eines 2:1-Erfolges bei Manchester United ins Achtelfinale der Champions League ein und holte 2012 das Double. Joachim Standfest als Co-Trainer und Spielanalyst Patrick Dippel werden Vogel bei seiner Arbeit unterstützen.

isis-killer-beheading-video-story-top Chef weg, Aktie kollabiert - Steinhoff versinkt im Chaos
De 06, 2017 - 11:09
Das Unternehmen werde die geprüften Zahlen veröffentlichen, sobald es dazu in der Lage sei, teilte Steinhoff am Mittwoch mit. Markus Jooste, der Vorstandschef von Steinhoff , ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten.

isis-killer-beheading-video-story-top YouTube zieht sich von Amazon-Geräten zurück
De 06, 2017 - 09:04
Amazon benachteiligt angeblich GoogleYouTube erklärte das Vorgehen mit einer Benachteiligung durch den weltgrößten Online-Händler. Man habe versucht, sich mit Amazon zu einigen, diese Bemühungen seien jedoch nicht von Erfolg gekrönt gewesen.