Sind drei Beamte verantwortlich für einen tödlichen Geister-Unfall?

Als der Häftling in eine Polizeikontrolle geriet raste er in ein Auto dessen Fahrerin starb

Um diese Frage dreht sich ein Prozess vor dem Limburger Landgericht. Auf der Anklagebank sitzen drei Justizbeamte.

Limburg - Seit Dienstag stehen drei Justizvollzugsbeamte der JVA Diez und Wittlich (Rheinland-Pfalz) wegen fahrlässiger Tötung in Limburg vor Gericht. Sie hatten dem Häftling laut Anklage Freigang aus der JVA Diez gewährt, ohne dessen strafrechtliche Vita genau zu untersuchen. Als er in eine Polizeikontrolle auf der A3 geriet, wollte er fliehen und knallte auf der Bundestrasse 49 mit einem entgegenkommenden Auto zusammen.

Oberstaatsanwalt Joachim Herrchen sagte vor Prozessbeginn, die Angeklagten hätten sich nicht "hinreichend mit dem Täter beschäftigt".

Dem angeklagten Beamten aus der JVA Diez wird vorgeworfen, dass er die Einschätzung seiner Kollegen ungeprüft übernommen habe, sagt Oberstaatsanwalt Herrchen. Sonst wäre sein Verhalten "erwartbar" gewesen - zumal der Mann mehr als 20 Mal einschlägig vorbestraft gewesen sei. Zudem habe der JVA-Beamte in Diez den Freigang des Häftlings nicht kontrolliert. Die meisten Taten seien Straßenverkehrsdelikte wie Fahren ohne Führerschein oder unter Alkoholeinfluss gewesen. Vielmehr sei bekannt gewesen, dass der heute 47-jährige Mann mehrmals riskant vor der Polizei geflüchtet war und Unbeteiligte gefährdet hatte. Er habe nicht nachgeforscht, wie der Mann zu seiner Arbeitsstelle gelangte und wie er überhaupt an ein Auto gekommen war. Er flüchtete und verursachte als Geisterfahrer einen Unfall, wobei eine junge Frau ums Leben kam. Das Urteil ist rechtskräftig. Sie müssen sich dort seit Dienstag wegen fahrlässiger Tötung und Beihilfe zum Fahren ohne Führerschein verantworten. Die Verteidiger der drei Angeklagten wiesen die Vorwürfe zurück: Es bestehe demnach keine Verbindung zwischen der Entscheidung, den Mann in den offenen Vollzug zu verlegen und der Unfallfahrt.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Reaktionen auf das Ende von Peter Stöger beim 1. FC Köln
De 06, 2017 - 08:12
November (0:1) habe man dem Ex-ÖFB-Teamspieler mitgeteilt, dass man vorsorglich mit anderen Trainern Kontakt aufnehmen werde. Stöger hatte die Kölner im Sommer 2013 in der zweiten Liga übernommen und auf Anhieb in die Bundesliga geführt.

56-jährige Autofahrerin stirbt bei Unfall auf Umgehungsstraße
De 06, 2017 - 01:48
Ein anderes Fahrzeug konnte ausweichen, ein fünftes Fahrzeug fuhr auf ein unfallbeteiligtes Fahrzeug auf. Auf der Umgehungsstraße bei Bad Langensalza ist die Polizei seit Montagmorgen in Einsatz.

isis-killer-beheading-video-story-top Russland ausgeschlossen - Athleten können unter neutraler Flagge starten
De 05, 2017 - 21:36
Das entschied die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees auf ihrer Sitzung am Dienstag in Lausanne. Dennoch bleibt für russische Athleten eine Hintertür offen.