Honor View 10 und Honor 7X offiziell für Europa vorgestellt

Das Honor View 10 wird auch in Europa künftig um 500 Euro erhältlich sein

Mit zwei neuen Modellen geht die Huawei-Tochter Honor in die Offensive: Das 7X ist in der Mittelklasse positioniert, während das View 10 das neue Flaggschiff der E-Commerce-Marke wird. Das Design des Honor-Smartphones erinnert auf der Frontseite auf den ersten Blick ein wenig an das Huawei Mate 10 Pro. Die Preise liegen so zwischen 350 und 435 Euro (umgerechnet). Welche kleine und feine Unterschiede es gibt, erläutert der erste Eindruck von TechStage. Das Honor View 10 entspricht dabei technisch und optisch dem Honor V10, das jüngst in China vorgestellt wurde. Eine Speicherkarte im microSDXC-Format lässt sich einsetzen. Statt der Micro-SD-Karte kann auch eine zweite SIM eingelegt werden.

Der Bildschirm des View 10 ist anders als der des Mate 10 Pro kein OLED-Display, sondern ein IPS-Bildschirm. Ob es aber Kopfhörer im Lieferumfang geben wird, ist unklar. Die neuen Modelle, die auf dem MWC Ende Februar erscheinen, kommen einige Monate später als das Honor-Modell auf den Markt und werden wohl zumindest zum großen Teil auch nicht so arg viel mehr zu bieten haben. Das V10 kommt kommt im Januar als Honor View 10 in den deutschen Handel und kostet 500 Euro, kündigte der Hersteller am Mittwoch in London an. Hier kommen ein 16 MP Sensor und ein 2 MP Pendant zum Einsatz. Das erklärt vielleicht auch den Preisunterschied. Die Ränder um das Display herum sind recht schmal, am oberen und unteren Rand wirkt der Rahmen des View 10 allerdings etwas breiter als der des Mate 10 Pro.

Wie beim Mate 10 Pro, besitzt auch das View 10 einen dedizierten Prozessor für Aufgaben der künstlichen Intelligenz. Was Huawei und Honor machen: Sie erkennen bis zu 13 Fotomotive und passen dann die Automatik während des Bildschießens an. Oder sie übersetzen mithilfe von Microsoft Translator einen Text oder Bilder. Viel mehr mit der inflationären Nutzung. Das Honor View 10 kommt allerdings für einen enorm günstigen Preis nach Europa und man stellte auch das Honor 7X als Mittelklasse-Gerät vor. Der Preis mit 499 Euro ist trotzdem attraktiv. Das Mate 10 Pro glänzt mit einer lichtstarken Doppel-Kamera mit einer Blende von f/1.6 - beim View 10 sind es lediglich f/1.8.

Auf der Rückseite sitzen zwei Kamera-Sensoren, die jeweils mit 20 und 16 Megapixeln auflösen, aber ohne optischen Bildstabilisator auskommen müssen.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Bericht: General Electric will in Europa 4.500 Stellen streichen
De 07, 2017 - 14:52
Die Fertigungen von "GE Power Conversion" in Berlin und von "GE Grid Solutions" in Mönchengladbach soll ganz geschlossen werden. Davon entfielen auf Deutschland 1.000 bis 1.050 Stellen, auf die Schweiz bis zu 1.300 und auf Großbritannien bis zu 670.

isis-killer-beheading-video-story-top 19-Jähriger wird beim Snowboarden in Tirol verschüttet
De 07, 2017 - 14:20
Um 14.30 Uhr fuhr ein 56-Hähriger, ebenfalls aus Deutschland, mit seinen Schiern von der "Schneegrubenspitze" in Westendorf ab. Der Skifahrer konnte nach Polizeiangaben sein Airbagsystem im Rucksack öffnen und wurde deswegen nur teilweise verschüttet.

isis-killer-beheading-video-story-top Canberra beschließt Ehe für alle
De 07, 2017 - 13:33
Bildlegende: Schwule in Australien freuen sich darüber, dass sie bald heiraten dürfen. Zuvor hatte der Senat bereits grünes Licht gegeben.