Ikea erweitert sein Sortiment an Home-Sound-Produkten

Smart Home Ikea und Sonos wollen Möbel und Sound verschmelzen

Der schwedische Möbelgigant Ikea und der kalifornische Technikhersteller Sonos haben eine Partnerschaft für die Entwicklung von Home-Sound-Produkten angekündigt.

Möbel und Digitalisierung sind für Ikea keine unvereinbaren Welten. Dabei soll die Entwicklung von Möbeln mit vernetztem Sound helfen. Nach kabellosen Ladegeräten für Handys und intelligenten Lampen erweitert Ikea sein Smart-Home-Programm um eine weitere Stufe. Die Kooperation ist sicher, welche Produkte es geben wird, bleibt offen.

Ziel der Zusammenarbeit sei es, den Menschen zu ermöglichen, "jeden beliebigen Song überall zu Hause abzuspielen, ohne ihre tägliche Routine zu unterbrechen", heißt es in einer Pressemitteilung von Ikea.

Weniger wahrscheinlich ist eine Stand-Alone-Lösung, bei der die Lautsprecher lediglich ins Sortiment Ikeas aufgenommen werden würden. Das hatte Ikea bereits mit den kabellosen Ladegeräten getan, die das Unternehmen in seine Lampen einbaute. "Ikea sucht immer wieder nach neuen Lösungen für das Leben zu Hause". Das Thema ist sehr spannend, eventuell wird IKEA abermals smarte Technik direkt in Möbel integrieren. IKEA Smart Home ist eine Kooperation mit Sonos eingegangen, um sich zukünftig gemeinsam um den Home Sound zu kümmern. Die Produkte seien dadurch einfach zu nutzen und bezahlbar. Zudem ist seitens Ikea von einem "demokratischen" Hörerlebnis die Rede.

Damit streben zwei international aktive Unternehmen auf einen Markt, auf dem Sonos mit seinen kabellosen Lautsprechersystemen zwar früh aktiv war, den zuletzt aber Amazon, Apple oder Google mit ihren via Alexa, Siri oder Home sprachgesteuerten Assistenten aufgemischt haben.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top 19-Jähriger wird beim Snowboarden in Tirol verschüttet
De 07, 2017 - 14:20
Um 14.30 Uhr fuhr ein 56-Hähriger, ebenfalls aus Deutschland, mit seinen Schiern von der "Schneegrubenspitze" in Westendorf ab. Der Skifahrer konnte nach Polizeiangaben sein Airbagsystem im Rucksack öffnen und wurde deswegen nur teilweise verschüttet.

Tödliche Messerattacke: Frau im Streit niedergestochen
De 07, 2017 - 12:47
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise von weiteren Zeugen unter der Rufnummer 06181 100-123. Eine verletzte Frau ist am Mittwochabend in ein Krankenhaus in Hanau gebracht worden.

isis-killer-beheading-video-story-top DHL-Erpresser: Polizei geht Hinweisen nach
De 07, 2017 - 09:48
Das Paket enthielt nach Angaben der Polizei einen sogenannten Polenböller, außerdem Hunderte kleine Nägel, Pulver und Batterien. Zahlreiche Bürger meldeten am Montag verdächtige Pakete - allein das Potsdamer Polizeipräsidium zählte zehn.