Oranienburg: Vibrator in Briefkasten löst Polizeieinsatz aus

Bewohner in einem Mehrfamilienhaus in der Berliner Straße bemerkten ein verdächtiges Geräusch in einem der Briefkasten. Es habe über längere Zeit vibriert und geklingelt. So gab es eine allgemeine Entwarnung an die Bewohner, die nun beruhigt auch wieder das Haus verlassen konnten.

Wie der Vibrator in den Briefkasten gelangte, konnte bislang noch nicht abschließend geklärt werden. Ob diese das verdächtige Gerät zuvor einschaltete oder ob es sich beim Hineinwerfen von selbst eingeschaltet hat, wird wohl kein Gegenstand der Polizeiermittlungen sein.

Die ließ den Vibrator, wo sie ihn fand, da die Batterien durch den Dauerbetrieb sowieso ihrem Ende entgegensummten.

Weitere Ermittlungen nahm die Polizei nicht vor, da nach ersten Erkenntnissen von keinem Straftatbestand auszugehen war.

Vorsicht ist besser als Nachsicht!

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Verdächtiges Paket in Ulm war harmlos
De 07, 2017 - 09:49
Demnach hatte der Gewerbetreibende die Polizei verständigt, da derzeit bundesweit vor Paketbomben gewarnt wird. Einer oder mehrere Erpresser fordern vom Logistikkonzern DHL einen Millionenbetrag und drohen mit Paketbomben.

isis-killer-beheading-video-story-top Großbrand in Mainz-Mombach
De 07, 2017 - 04:35
Um 21.15 Uhr berichtete die Feuerwehr, dass neun Personen wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftungen untersucht werden mussten. Wie ein Sprecher der Feuerwehr mitteilte, handele es sich bei den Lagerhallen um die eines Autohändlers und ein Tabaklager.

isis-killer-beheading-video-story-top Dengue-Fieber: Philippinen verbieten umstrittenen Impfstoff
De 06, 2017 - 19:37
Zudem verlangte die Behörde eine Informationskampagne vom französischen Pharma-Hersteller Sanofi, der den Impfstoff vertreibt. Der Impfstoff solle nur an Menschen verabreicht werden, die bereits einmal an Dengue-Fieber erkrankt waren.