Proteste im Iran gehen weiter - Trump: "Die Welt schaut hin"

Am Samstag griffen die Proteste, die zuvor in mindestens neun iranischen Städten stattgefunden hatten, auch auf die Hauptstadt Teheran über. "Die Welt schaut hin!"

US-Präsident Donald Trump hat die iranischen Sicherheitskräfte vor einer harten Reaktion auf die Proteste gewarnt: "Die iranische Regierung sollte die Rechte ihres Volkes respektieren, darunter das Recht auf freie Meinungsäußerung".

In Videos aus den sozialen Netzwerken ist zu sehen, wie die Polizei die Studenten auf dem Universitätsgelände auseinandertreibt. Es gebe Hinweise auf eine Beteiligung der Terrormiliz Islamischer Staat, behauptete Chodschastehpur laut iranischen Medien. Eine über die Aufnahmen gelegte Stimme sagt, die beiden Iraner seien von Polizisten erschossen worden. Dabei ist es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gekommen. Die Echtheit der Aufnahmen konnte zunächst aber nicht überprüft werden.

In der Provinz Lorestan im Westiran wurden zwei Demonstranten getötet und sechs weitere verletzt. Die Proteste richteten sich ursprünglich gegen die hohe Arbeitslosigkeit und Preissteigerungen, später jedoch auch gegen die Regierung und Staatspräsident Hassan Rouhani. Falls die Menschen Forderungen hätten, gebe es legale Kanäle, die zu beantragen. Diejenigen, sich außerhalb der Gesetze bewegen wollten, müssten mit Konsequenzen rechnen, warnte der Minister weiter. "Irans Führer haben ein wohlhabendes Land mit einer reichen Geschichte und Kultur in einen wirtschaftlich verdorrten Schurkenstaat verwandelt, dessen Hauptexporte Gewalt, Blutvergießen und Chaos sind". Der iranische Innenminister forderte am Samstag die Bevölkerung auf, nicht an "illegalen Versammlungen" teilzunehmen.

Diese Nachricht wurde am 31.12.2017 im Programm Deutschlandfunk gesendet. Das Innenministerium sei aber bereit, Anträge zu friedlichen Demonstrationen zu prüfen, sagte er.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Medien: Nationalspieler Goretzka wechselt im Sommer zum FC Bayern
De 31, 2017 - 19:47
Kurz vor dem Jahreswechsel verdichten sich die Anzeichen, dass Leon Goretzka den FC Schalke 04 verlässt. Demnach hat der FC Barcelona eine Absage bekommen, weil sich Goretzka schon mit den Bayern einig sei.

isis-killer-beheading-video-story-top Siegel und Wank auch für Garmisch qualifiziert
De 31, 2017 - 19:11
Kamil Stoch, der das Auftaktspringen in Oberstdorf gewonnen hatte, kommt in der Quali von Garmisch auf den sechsten Platz. Erst gegen Mitternacht war die Mannschaft nach dem Quartierwechsel in Seefeld in Tirol angekommen.

isis-killer-beheading-video-story-top Manchester City leidet bei Crystal Palace
De 31, 2017 - 16:46
ManCity hatte kaum einmal die Möglichkeit zu einem schnellen Gegenzug, auch Leroy Sane blieb gegen Timothy Fosu-Mensah blass. Die "Skyblues" haben 14 Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger Chelsea und 15 auf den Stadtrivalen Manchester United.