Deutsche Bank von Steuerreform und schwachem Handelsgeschäft belastet

Das Logo der Deutschen Bank in Frankfurt am Main

Der für das US-Geschäft der Deutschen Bank relevante Körperschaftsteuersatz sinkt von 35 Prozent auf 21 Prozent. Daher erwartet die Bank für das Gesamtjahr 2017 einen geringen Nettoverlust.

Auch die Deutsche Bank ist von der amerikanischen Steuerreform betroffen. Rund 1,5 Milliarden Euro muss die Deutsche Bank im vierten Quartal in der Bilanz abschreiben.

Andere deutsche Großkonzerne hatten dagegen Grund zum Jubel, da ihre Gewinne nicht mehr so hoch besteuert werden. Auch der Gesundheitskonzern Fresenius, mit seiner Dialysetochter FMC stark in den USA engagiert, kalkuliert mit Buchgewinnen wegen der Steuerreform.

Der Wertpapierhandel war schwach im vierten Quartal. Zum Jahresende seien die Schwankungen an den Kapitalmärkten gering gewesen. Die Erträge aus dem Handel mit festverzinslichen Wertpapieren, Währungen und Aktien sowie dem Finanzierungsgeschäft dürften daher im vierten Quartal etwa 22 Prozent geringer ausfallen als im entsprechenden Vorjahreszeitraum, wenn man jeweils von forderungsbezogenen Bewertungsanpassungen (DVA) absieht.

Damit wird klar: Das Investmentbanking - einst der Goldesel der Bank - bleibt schwach.

Neben dem schwächeren Ertragsumfeld belasteten auch höhere Kosten sowie ein Verlust aus dem kürzlich bekanntgegebenen Verkauf des Privat- und Firmenkundengeschäfts in Polen.

In der Folge rechnet die Bank im vierten Quartal mit einem Vorsteuerverlust. Ihre vorläufigen Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr teilt die Bank am 2. Februar mit. Sie werde gemessen an der harten Kernkapitalquote leicht um 0,1 Prozentpunkte sinken.

Dass die Deutsche Bank neue Sorgen um ihren Zustand von vornerein ausräumen will, zeigt aber ein Passus in ihrer Meldung. Die Bank könne aber Zahlungen auf bestimmte Nachranganleihen weiter bedienen, versicherte sie. Im Herbst 2016 waren die Risikoaufschläge dieser Papiere in die Höhe geschossen, da Anleger nach einer milliardenschweren Geldstrafe für die Deutschen Bank in den USA nervös wurden.

An der Börse kamen die Nachrichten den Geldhauses am Freitag schlecht an. So weit - so die Botschaft der Deutschen Bank - ist es nun lange nicht.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Hochwasser am Rhein - Köln wappnet sich mit mobilen Schutzwänden
Jan 05, 2018 - 14:26
Bus kracht gegen Autos und rast in Bankfiliale - vier Verletzte! Den Schaden am Schiff schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Am Donnerstagnachmittag zeigte der Kölner Pegel 7,11 Meter - und damit gut 91 Zentimeter über der Hochwassermarke I.

isis-killer-beheading-video-story-top Release der PC-Version erst im Herbst 2018
Jan 05, 2018 - 13:41
Der Produzent von " Monster Hunter: World ", Ryozo Tsujimoto, verlor in einem Video einige Worte an die Spieler. Des Weiteren gab er zu verstehen, dass das Spiel auch nach dem Release mit neuen Inhalten versorgt wird.

isis-killer-beheading-video-story-top Weil Trump mit den Anwälten droht: Enthüllungsbuch erscheint früher - also heute
Jan 05, 2018 - 13:41
Das Buch sei "voller Lügen", verdrehe die Tatsachen und berufe sich auf "Quellen, die nicht existieren", schrieb der US-Präsident. Die eigentliche Gefahr für Trumps Präsidentschaft sei nicht die vermeintliche Zusammenarbeit mit Russland, sondern Geldwäsche.