Rekordtransfer: Coutinho wechselt zu Barcelona

Da kann man schon mal jubeln Nach Neymar ist Coutinho der zweitteuerste Transfer

Da kann man schon mal jubeln: Nach Neymar ist Coutinho der zweitteuerste Transfer.

Der brasilianische Mittelfeldspieler des FC Liverpool, Philippe Coutinho, soll einem Medienbericht zufolge kurz vor dem Wechsel zum FC Barcelona stehen.

Der 25-Jährige wurde noch am Wochenende zum Medizincheck in Spanien erwartet und soll in Barcelona einen Vertrag bis 2023 unterschreiben. Darunter sind auch fünf Treffer in vier Champions-League-Spielen, die den möglichen Transfer noch abwegiger erscheinen lassen. Coutinho, der am Samstag für rund 160 Millionen Euro von Jürgen Klopps FC Liverpool nach Katalonien gewechselt war, war nach Informationen der Nachrichtenagentur AFP nicht im Stadion.

Liverpool verliert damit mitten in der Saison einen der wichtigsten Spieler - trotz Vertrags bis 2022. "Das habe ich nicht kommen sehen", twitterte TV-Moderator und Fußball-Ikone Gary Lineker am Samstagabend ironisch.

Zu Saisonbeginn hatten die Liverpool-Bosse noch eine Stellungnahme veröffentlicht, in der sie Coutinho für unverkäuflich erklärten.

Schon während der Transferperiode im Sommer hatte Trainer Klopp die Abwesenheit Coutinhos beklagen müssen, die offiziell der Gesundheit, in Wahrheit aber wohl dem Wechselwillen des Brasilianers geschuldet war. Ebenfalls mehr als Coutinho kostet der französische Teenager Kylian Mbappé, für welchen Paris Saint-Germain im kommenden Sommer 180 Millionen Euro an Monaco überweisen wird.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Hommage à France Gall
Jan 07, 2018 - 17:56
Elle laisse derrière elle une discographie riche, qui débute en 1964 avec N'écoute pas les idoles , écrit par Serge Gainsbourg . Fraichement séparé de Véronique Sanson, Michel Berger hésite avant de finir par accepter quelques mois plus tard.

isis-killer-beheading-video-story-top Trump ist bereit zu Telefonat mit Kim
Jan 07, 2018 - 15:21
Trump bewertete die Gespräche als möglichen Auftakt zu weiteren Verhandlungen und reklamierte den diplomatischen Erfolg für sich. Nordkorea müsse aber verstehen, dass aus Sicht der USA "eine endgültige, vollständige Denuklearisierung" Ziel sein müsse.

isis-killer-beheading-video-story-top Chip-Sicherheitslücke macht auch alle Apple-Geräte potenziell unsicher
Jan 07, 2018 - 10:22
Die Meltdown-Lücke wurde auf dem Mac mit macOS 10.13.2, auf iOS-Geräten mit iOS 11.2 geschlossen. Andernfalls laufe man Gefahr, gefährliche Spionagesoftware aufs eigene Gerät zu holen.