Fristlose Kündigung: Verurteilter VW-Manager wehrt sich

Volkswagen-Werk in Wolfsburg

Laut Medienberichten stellte VW dem 48-Jährigen die Kündigung direkt in seine Gefängniszelle in den USA zu. Nach Angaben der Sprecherin hatte Volkswagen Schmidt am 19. Dezember, zwei Wochen nach der Verurteilung von einem US-Gericht, fristlos gekündigt. "Die Klage liegt beim Arbeitsgericht Braunschweig vor", sagte eine Gerichtssprecherin am Dienstag. Nach seinem Verständnis habe er sich zu jeder Zeit loyal gegenüber Volkswagen verhalten, teilte sein Arbeitsrechtsanwalt dem BR zudem mit. Der Bayerische Rundfunk zitiert Schmidts Anwalt mit den Worten: "Herr Schmidt hat ausschließlich im Rahmen der ihm von Volkswagen erteilten arbeitgeberseitigen Weisungen gehandelt".

Schmidt, so der Jurist weiter, könne "für seine Sicht der Dinge eine Vielzahl von Zeugen benennen". Ein Termin für die Güteverhandlung stehe noch nicht fest. In früheren Stellungnahmen zur Causa Schmidt hieß es, VW sehe sich grundsätzlich an Compliance-Vorgaben gebunden, die bei schwerwiegenden Pflichtverletzungen von Beschäftigten auch arbeitsrechtliche Maßnahmen erfordern. Er hatte sich nach einem Deal mit der US-Staatsanwaltschaft im August für schuldig bekannt - wohl in der Hoffnung, dadurch einer harten Bestrafung zu entgehen.

Wegen der Beteiligung am VW-Betrug mit Abgaswerten wurde VW-Manager Oliver Schmidt in den USA zu sieben Jahren Haft verurteilt. Im September 2015 hatte Volkswagen nach Vorwürfen der US-Umweltbehörden und Recherchen von Wissenschaftlern eingeräumt, mit einer speziellen Software in großem Stil Abgastests manipuliert zu haben.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Touristen sitzen in Zermatt fest
Jan 09, 2018 - 22:05
In Visp mussten wegen einer drohenden Schlammlawine zudem mehrere Personen ihre Häuser verlassen, wie lokale Medien berichten. Wegen massiver Lawinengefahr sitzen im Schweizer Wintersport-Ort Zermatt am Matterhorn 13 000 Touristen fest.

isis-killer-beheading-video-story-top Getränk eines Rivalen mit Dopingmittel manipuliert
Jan 09, 2018 - 19:06
In der Geschichte des japanischen Sports habe es nie einen solchen Fall gegeben, so der Direktor der Sportbehörde, Daichi Suzuki. Die beiden waren vergangenes Jahr bei der WM in der Tschechischen Republik Mannschaftskameraden gewesen.

isis-killer-beheading-video-story-top Dschungelcamp 2018: Sendetermin und Kandidaten
Jan 09, 2018 - 18:04
Dieses Mal ist es jedoch besonders heiß und wie die Kandidaten damit klar kommen, wird sich ab dem 19. Besonders den älteren Kandidaten hat die Hitze im Dschungelcamp immer wieder zu Schaffen gemacht.