Beim Klettern auf Hochsitz Jäger erschießt sich aus Versehen selbst

Nach Angaben der Polizei hat sich der tödliche Schuss aus dem Gewehr des Jägers von selbst gelöst

Tragischer Unfall bei der Wildschweinjagd: Ein Schuss aus der eigenen Waffe hat in Gerstetten (Baden-Württemberg) einen Jäger getötet!

Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Laut den Ermittlungen der Kriminalpolizei dürfte sich beim Besteigen der Leiter ein tödlicher Schuss aus dem Jagdgewehr des Mannes gelöst haben. Die Ermittler schließen eine Straftat aus. "Ich kann mich an keinen vergleichbaren Fall aus dem vergangenen Jahr erinnern", sagt Polizeisprecher Uwe Krause.

Schrecklich: Angehörige des Mannes hatten sich auf die Suche nach ihm gemacht, nachdem er nicht nach Hause gekommen war. Nach einem Bericht der "Heidenheimer Zeitung" fanden sie seine Leiche im Wald.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

Gruppe in Dresden hetzt großen Hund auf Asylsuchende
Jan 10, 2018 - 16:05
Das Polizeiliche Extremismus- und Terrorismusabwehrzentrum übernahm die Ermittlungen und sucht nun nach Zeugen des Angriffs. Erst nach Aufforderung durch unbekannte Zeugen habe die Halterin den Hund zurückgerufen.

isis-killer-beheading-video-story-top Continental bestätigt mögliche Spaltung
Jan 10, 2018 - 15:20
Ob und welche Änderungen sich aus diesen Analysen und Szenarien ergeben, sei "zum heutigen Zeitpunkt noch völlig offen". Der Dax-Konzern hatte bereits vor einem Jahr eine Neuausrichtung des Geschäftsfelds Powertrain eingeleitet.

isis-killer-beheading-video-story-top Krankenkassen: Cannabis auf Rezept überraschend stark nachgefragt
Jan 10, 2018 - 13:32
Wie die "Rheinische Post" berichtet, stellen immer mehr Menschen bei ihrer Krankenkasse Antrag auf die Kostenübernahme dafür. Erwartet wurden nur etwa 700 Patienten pro Jahr, die Cannabis auf Rezept benötigten. 64 Prozent davon wurden genehmigt.