IG Metall ruft zu Kundgebung bei Porsche auf

Eine Warnstreikversammlung der IG Metall vor den Toren der Aluminium Norf GmbH in Neuss

In Kirchheimbolanden südlich von Mainz legten um Mitternacht 270 Mitarbeiter des Automobilzulieferers BorgWarner für eine Stunde die Arbeit nieder. Leipzigs IG-Metall-Chef Bernd Kruppa sagte der "Leipziger Volkszeitung": "Unsere Forderungen sind wirtschaftlich sinnvoll, bezahlbar und die richtigen Antworten auf eine moderne Arbeitswelt".

Gesamtmetall stützt sich auf die These, die Teilforderung nach einem Entgeltzuschuss bei Arbeitszeitverkürzung für Kinder und Pflege sei rechtswidrig, da sie Beschäftigte diskriminiere, die aus eben diesen Gründen schon jetzt in Teilzeit arbeiten. Beschäftigte am Stammsitz des Unternehmens in Stuttgart-Zuffenhausen seien zu einer Kundgebung am Donnerstagvormittag aufgerufen, teilte die IG Metall Stuttgart mit.

Für die Arbeitgeber sind die Forderungen der Gewerkschaft "wirklichkeitsfremd und diskriminierend", so Luitwin Mallmann vom Verband der Metall- und Elektroindustrie NRW. "Aber sie wollen auch mal kürzer treten können, wenn es ihre Lebensumstände erfordern". Der Bezirksleiter in Bayern, Jürgen Wechsler, kündigte an: "Wir werden jetzt von Tag zu Tag die Warnstreikbeteiligung in Bayern steigern". Der NRW-IG-Metall-Chef Knut Giesler drohte unterdessen bereits mit einer weiteren Verschärfung der Auseinandersetzung. Zudem rief die Gewerkschaft Beschäftigte in Sachsen und Thüringen zu kurzzeitigen Arbeitsniederlegungen auf. Ab Dienstag sind etwa auch in Bayern größere Ausstände geplant. Nicht die Arbeitgeber hätten die hohen Gewinne erwirtschaftet, sondern die Beschäftigten. "Das kann bedeuten, dass wir die Warnstreiks ausweiten auf 24 Stunden". Ziel der reduzierten Arbeitszeit sei der "Erhalt von Fachkräften", sagte Gewerkschaftschef Jörg Hofmann ebenfalls im Deutschlandfunk. Die Arbeitgeber lehnen vor allem den letzten Punkt ab. Die Arbeitgeber bieten zwei Prozent Lohnplus sowie eine Einmalzahlung, verlangen aber auch eine Option zur Verlängerung der Arbeitszeit. Die bundesweit nächsten Verhandlungen finden am kommenden Donnerstag (11. Januar) im Tarifbezirk Baden-Württemberg statt.In Nordrhein-Westfalen wollen sich die Verhandlungspartner am 18. Januar zur dritten Runde der jeweils regional in den einzelnen Bezirken geführten Gespräche treffen.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Apple wegen iPhone-Drosselung in Frankreich im Visier der Justiz
Jan 10, 2018 - 09:56
Das iPhone 6s wird bei schwachem Akku langsamer. "Innerhalb von acht Tagen, das kommt sehr selten vor". Hintergrund ist der Vorwurf einer absichtlichen Verkürzung der Lebenszeit von Elektronikprodukten.

isis-killer-beheading-video-story-top Tausende erinnern in Dessau an Oury Jalloh
Jan 10, 2018 - 04:45
In Dessau demonstrierte am Sonntag auch die AfD, weil sie Justiz und Polizei diskreditiert sieht. Viele Teilnehmer waren von auswärts angereist, sie zogen mit Transparenten durch die Stadt.

isis-killer-beheading-video-story-top 1,3 Mio. Veganer in Deutschland: Kann das gesund sein?
Aug 10, 2017 - 22:02
Vor allem die katastrophalen Verhältnisse in Tierhaltungs- und Schlachtbetrieben führen immer wieder zu Schlagzeilen. Altersbedingte gesundheitliche Probleme wie Übergewicht, Bluthochdruck und Herzerkrankungen können vermieden werden.