Neues Verschlüsselungsprotokoll soll WLANs sicherer machen

WPA3- so nennt sich das neues Protokoll für die Verschlüsselung von drahtlosen Datennetzwerken. Es soll WLANs sicherer machen

In die WLAN-Verschlüsselung WPA2 wurde im vergangenen Herbst ein riesiges Leck geschlagen, die Schwachstelle war und ist als "Key Reinstallation Attack" bzw.

WPA3 - so nennt sich das neues Protokoll für die Verschlüsselung von drahtlosen Datennetzwerken. Dafür soll eine individualisierte Verschlüsselungsfunktion sorgen. Auf der Technikmesse CES wurde nun das neue Protokoll WPA3 vorgestellt, das WLANs wirklich sicher machen soll - auch für sensible Daten.

Die Wi-Fi Alliance hat den neuen WLAN-Sicherheitsstandard WPA angekündigt. Gleichzeitig will man den Umgang mit verschlüsselten WLAN-Verbindungen vereinfachen.

In dem neuen Standard wurden vier neue Funktionen definiert. Zwei der neuen Schutzmechanismen sollen die Passwörter besser schützen und das auch dann, wenn diese nicht typischen Komplexitätsempfehlungen folgen. Zweitens soll der Prozess der Konfiguration der Sicherheit für Geräte vereinfacht werden, die über keinen Bildschirm verfügen.

WPA3 (Wi-Fi Protected Access), die nächste Generation des Wireless Network Security Standards, kommt noch 2018. Bei dem Krack-Angriff war es möglich, die WLAN-Verschlüsselung auszuhebeln und damit den Datenverkehr in einem WLAN zu belauschen und zu manipulieren.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

Apple wegen iPhone-Drosselung in Frankreich im Visier der Justiz
Jan 10, 2018 - 09:56
Das iPhone 6s wird bei schwachem Akku langsamer. "Innerhalb von acht Tagen, das kommt sehr selten vor". Hintergrund ist der Vorwurf einer absichtlichen Verkürzung der Lebenszeit von Elektronikprodukten.

isis-killer-beheading-video-story-top ABB wird Titelsponsorin der Elektro-Rennserie
Jan 10, 2018 - 09:44
Die Formel E gilt seit dem ersten Rennen im September 2014 als Nummer eins im elektrischen internationalen Motorsport. Die neue Partnerschaft von ABB und Formel E ermöglich der Elektromobilität den Weg in eine nachhaltige Zukunft.

isis-killer-beheading-video-story-top Fußball: Wolfsburg an Schweizer Angreifer Renato Steffen interessiert
Jan 10, 2018 - 08:04
Steffen ist ein flexibel einsetzbarer Außenbahnspieler, der beim VfL für die rechte Seite eingeplant ist. Zudem absolvierte Steffen alle sechs Champions-League-Partien für die Schweizer.