Schnee in der Sahara: Algerier staunen über seltenes Naturschauspiel

Kälteeinbruch verwandelt die Sahara in ein Winterwunderland

In den vergangenen Tagen hat ungewöhnlich kaltes Wetter den Menschen im Nordwesten Afrikas ein seltenes Naturschauspiel beschert: Es schneite auf den Sanddünen von Ain Séfra in Algerien. Dort ist es das dritte Mal seit 1979, das Schnee gefallen ist.

Laut dem deutschen Wetterdienst herrschen im Winter in der Sahara Temperaturen zwischen zwölf und 24 Grad Celsius. Schon nach wenigen Stunden war der Schnee wieder geschmolzen und verschwunden.

Aktuell hat ein Hochdruckgebiet über Europa feuchte Luft bis in die Sahararegion gedrückt. In den Bergen und in der Stadt selbst konnte der Schnee etwas länger bestaunt werden.

Das Team von Meteorologe Jörg Kachelmann twitterte ein aktuelles Satellitenfoto, das die schneebedeckten Regionen in Nordafrika zeigt.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Porno-Star stirbt mit 20 Jahren
Jan 10, 2018 - 12:23
Die junge Frau wurde am vergangenen Sonntag leblos in ihrer Wahlheimat Las Vegas aufgefunden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

isis-killer-beheading-video-story-top Linke, FDP und Grüne gegen umstrittenes Internetgesetz
Jan 10, 2018 - 10:47
Auch Linken-Fraktionschefin Sarah Wagenknecht kritisierte, das Gesetz "schlägt allen rechtsstaatlichen Grundsätzen ins Gesicht". Konstantin von Notz, der netzpolitische Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion, warnt ebenfalls vor den Folgen des NetzDG.

isis-killer-beheading-video-story-top Catherine Deneuve plädiert für "Freiheit zu belästigen"
Jan 10, 2018 - 10:18
Diese "Denunziations-Kampagne" gegen Männer würde aber nur Moralaposteln und religiösen Extremisten in die Hände spielen. In einem Gastbeitrag äußern sich etwa 100 Französinnen kritisch über das Ausmaß der #MeToo-Debatte.