65-Jähriger in Frankfurt angefahren - muss stundenlang auf Hilfe warten

Schwerverletzter liegt nach Unfall stundenlang auf Straße. Blaulicht Polizei

Ein Autofahrer hat am späten Mittwochabend in Frankfurt am Main einen Fußgänger angefahren und den schwer verletzten Mann einfach liegen lassen. Das 65 Jahre alte Unfallopfer wurde erst nach etwa sechseinhalb Stunden von einem zufällig vorbeikommenden Radfahrer entdeckt, wie die Polizei mitteilte. Mit enormer Unterkühlung und allerhand Knochenbrüchen folgte die stationäre Aufnahme im Krankenhaus. Dort befindet sich eine Kleingartenanlage und in der Nähe auch das Trainingszentrum von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt. Er schwebe nicht in Lebensgefahr, müsse aber operiert werden, sagte ein Polizeisprecher.

Bei dem flüchtigen Auto soll es sich um einen schwarzen 3er-BMW oder einem ähnlichen Wagen handeln.

In der Nacht zum Donnerstag war ein 65-jähriger Mann gegen 23 Uhr in der Straße "Am Sausee" unterwegs.

Der 65-Jährige sei auf dem Weg von der Kleingartenanlage nach Hause gewesen, berichtete ein Polizeisprecher.

Das Auto soll ihn frontal erfasst und seitlich auf einen Grünstreifen geschleudert haben, wo der schwerverletzte Fußgänger liegen blieb. Der Fahrer sei anschließend geflüchtet. Erst gegen 5.30 Uhr kam der rettende Radfahrer vorbei. Der unbekannte Autofahrer begann Fahrerflucht und fuhr in Richtung Seckbach während das Opfer aufgrund seiner schweren Verletzungen nicht aufstehen konnte.

Die Polizei ermittelt nun, hatte aber zunächst Schwierigkeiten, die genaue Unfallstelle zu finden. Jetzt sucht die Polizei nach Zeuge die irgendetwas beobachtet haben. Er sei weitergefahren, nachdem der Rettungsdienst eingetroffen war und sich um den Verletzten gekümmert habe, sagte der Polizeisprecher.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

"Verp*** dich!" - Angeblicher Vergewaltiger Harvey Weinstein bekommt in Restaurant Backpfeifen
Jan 12, 2018 - 00:33
Der Vorfall sei von der Begleitperson des Angreifers gefilmt worden - das Video wurde von "TMZ" ebenfalls veröffentlicht. Der 41-jährigen Chapman könnten demnach zwischen 15 und 20 Millionen Dollar aus dem Vermögen zugesprochen werden.

isis-killer-beheading-video-story-top Freisprüche für "Scharia-Polizisten" aufgehoben
Jan 12, 2018 - 00:30
Der Bundesgerichtshof (BGH) hat entschieden - und den Freispruch der Täter im Fall der "Scharia Police" aufgehoben. Die Staatsanwaltschaft legte hiergegen Revision ein, die jetzt Erfolg hatte und zu einem neuen Verfahren führt.

isis-killer-beheading-video-story-top Irans Außenminister berät mit EU-Vertretern
Jan 12, 2018 - 00:28
Mehr als 3600 Demonstranten soll das iranische Regime seit der Jahreswende verhaftet haben, 18 Menschen starben bei den Unruhen. Mogherini unterstrich erneut, dass der Iran bislang alle aus dem Nuklearabkommen resultierenden Verpflichtungen nachkomme.