Apple Store in Zürich wegen überhitzten Akku evakuiert

Apple Store

Im spanischen Valencia musste am Mittwoch ein Apple Store evakuiert werden, nachdem ein iPhone-Akku bei einer Reparatur explodierte und eine ganze Etage mit Rauch füllte.

Am Dienstagmorgenkam es im Apple Store in Zürich an der Bahnhofstrasse wegen einem überhitzten Akku zu einer geringen Rauchentwicklung. Der lokalen Polizei zufolge war ein Apple-Angestellter gerade dabei, den Akku eines iPhones zu entfernen, als die Batterie überhitzte. Schutz & Rettung war mit einem Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr sowie mit mehreren Rettungswagen und einem Noteinsatzfahrzeug vor Ort.

Aufgrund der Rauchentwicklung mussten 50 Kunden und Mitarbeitende das Geschäft vorübergehend verlassen. Daraufhin wurden Werkstatt und Verkaufsbereich geräumt und sicherheitshalber auch die Feuerwehr informiert. Ein Apple-Mitarbeiter zog sich leichte Verbrennungen an der Hand zu. Auf diese Weise konnte der drohende Schwelbrand im Keim erstickt werden. "Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich stellten den Akku und das dazugehörende Gerät sicher, um im Labor festzustellen, was zur Überhitzung des Akkus geführt hatte", teilte die Polizei mit. Ärzte hatten zudem sieben anwesende Personen wegen möglicher gesundheitlicher Probleme nach dem Vorfall untersucht, allerdings musste niemand ins Krankenhaus. Apple selbst wollte sich auf Anfrage zunächst nicht zu dem Fall äußern.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

Trojanermails mit falschen "Meltdown"-Patches in Umlauf"
Jan 12, 2018 - 15:39
Die Betrüger machen sich dabei die Angst der Nutzer vor den Sicherheitslücken " Meltdown " und " Spectre " zunutze. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt derzeit vor gefälschten Mails.

isis-killer-beheading-video-story-top Dark Souls Remastered für PS4?
Jan 12, 2018 - 15:37
Ab kommendem Frühling sind Geschicklichkeit und Wettkampfgeist bei Mario Tennis Aces für Nintendo Switch gefragt. Im Modus Ballonverstecken gilt es, einen Ballon in einer vorgegebenen Zeit möglichst gut zu verbergen.

isis-killer-beheading-video-story-top Trump soll Haiti und Teile Afrikas "Dreckslöcher" genannt haben
Jan 12, 2018 - 14:58
Die Eindämmung der Einwanderung ist ein zentrales Wahlversprechen Trumps, mit dem er vor allem bei rechten Wählern gepunktet hat. Laut der " Washington Post " seien die an dem Meeting mit Trump teilnehmenden Politiker von dessen Aussagen bestürzt gewesen.