Nach Coutinho-Deal: Klopp will Keita sofort - Transfer noch im Winter?

Umworben

Nach dem Abgang von Philippe Coutinho zum FC Barcelona sind die finanziellen Mittel bei den "Reds" vorhanden. Dieses soll Leipzigs Naby Keita früher stopfen als geplant.

Der FC Liverpool macht offenbar ernst: Trainer Jürgen Klopp will RB Leipzigs Mittelfeldstar Naby Keita Medienberichten zufolge schon jetzt an die Anfield Road holen. Informationen der Bild-Zeitung zufolge beschäftigt sich die Leipziger Führungsetage ernsthaft mit dieser Option, die eine Zusatzeinnahme von 15 Millionen Euro bringen könnte. Da die Roten Bullen sich mit ihren Europapokal-Ambitionen an das Financial Fair Play halten müssen, dürfte das finanzielle Argument ein starkes sein.

RB Leipzig soll laut "Bild" nicht abgeneigt sein, weil Keitas Leistungen zuletzt stagnierten und er außerdem sein Team zu häufig durch Gelbe Karten und Platzverweise schwächte. Ein RB-Sprecher sagte am Donnerstag dem SID: "Es gibt keinerlei Neuigkeiten zu Naby Keita". Der sollte allerdings erst im Juni 2018 über die Bühne gehen.

Was gegen Ende der Rückrunde noch kein Thema war, ist durch den 160-Millionen-Euro-Transfer von Coutinho nun zur heißen Spekulation geworden (TAG24 berichtete).

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top "Verp*** dich!" - Angeblicher Vergewaltiger Harvey Weinstein bekommt in Restaurant Backpfeifen
Jan 12, 2018 - 00:33
Der Vorfall sei von der Begleitperson des Angreifers gefilmt worden - das Video wurde von "TMZ" ebenfalls veröffentlicht. Der 41-jährigen Chapman könnten demnach zwischen 15 und 20 Millionen Dollar aus dem Vermögen zugesprochen werden.

isis-killer-beheading-video-story-top Verfassungsgericht ordnet Freilassung von zwei Journalisten an
Jan 12, 2018 - 00:23
Das Urteil könnte sich auch positiv auf den Fall des inhaftierten " Welt "-Korrespondenten Deniz Yücel auswirken". Er hoffe, dass die Entscheidung "der erste Schritt zu einer Stärkung des Rechts auf Meinungsfreiheit" sein werde.

Mutterkonzern Kering will seine Puma-Anteile abgeben
Jan 12, 2018 - 00:19
Die Jahre zuvor lief das Geschäft mit den Shirts, Shorts und Schuhen eher schleppend, Lokalrivale Adidas zog derweil weit davon. Denn die auf luxuriöse Mode und Accessoires spezialisierte Gruppe ist nie so recht warm geworden mit den Franken.