Trump spricht von "wahrscheinlich sehr guter Beziehung zu Kim Jong Un"

Putin bei einem Treffen mit Chefrdakteuren in Moskau Bild AFP

US-Präsident Trump und Russlands Staatschef Putin haben mit positiven Äußerungen über den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un überrascht. So titulierte der US-Präsident Kim als "kleinen Raketenmann". Kim zieh den US-Präsidenten, geistesgestört zu sein. Zuletzt hatten sich Trump und Kim indirekt Wortgefechte über ihre Fähigkeit zur Aktivierung des jeweiligen Nukleararsenals geliefert.

Auf dem Höhepunkt des Streits über Nordkoreas Atomwaffen- und Raketenprogramm überzogen sich die USA und Nordkorea gegenseitig immer wieder mit Drohungen und Kriegsrhetorik. In mehreren Berichten wird die Sorge geäußert, die USA bereiteten sich auf einen Krieg mit Nordkorea vor.

Auf die Frage, ob er mit Kim schon einmal gesprochen habe, sagte Trump dem "Wall Street Journal": "Ich möchte das nicht kommentieren". Anfang Januar erklärte Trump auf Twitter, er habe einen Atomwaffenknopf, der deutlich größer und mächtiger sei als der von Kim. "Ich werde nicht sagen, ob oder ob nicht". "Und dann, auf einmal, ist jemand mein bester Freund".

Am Mittwoch hatten sich Trump und sein südkoreanischer Amtskollege Moon Jae-In telefonisch darauf verständigt, den Druck auf das kommunistisch geführte Nordkorea hochzuhalten.

Es gebe keine Hindernisse, die Nordkorea nicht überwinden könne, auch wenn die Feinde das Land zehn oder 100 Jahre lang sanktionieren würden. Diese müssten aber zur richtigen Zeit und unter den richtigen Umständen stattfinden, hieß es vom Weißen Haus ohne nähere Erläuterung. "Sie mir 30. Ich bin ein sehr flexibler Mensch".

Gegenüber dem WSJ bekräftigte Trump außerdem seine Ansicht, Mexiko solle für eine von ihm geplante Mauer an der mehr als 3100 Kilometer langen Grenze zwischen beiden Ländern zahlen.

NAFTA wird derzeit zwischen den USA, Kanada und Mexiko neu verhandelt und ist seitens der USA unter Beschuss. Die gesamte Diskussion über das Freihandelsabkommen will Trump bis nach der Wahl in Mexiko am 1. Juli offenhalten. "Ich will das nicht kommentieren".

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top 65-Jähriger in Frankfurt angefahren - muss stundenlang auf Hilfe warten
Jan 12, 2018 - 14:52
Dort befindet sich eine Kleingartenanlage und in der Nähe auch das Trainingszentrum von Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt . Der 65-Jährige sei auf dem Weg von der Kleingartenanlage nach Hause gewesen, berichtete ein Polizeisprecher.

isis-killer-beheading-video-story-top Kunden-Urteil entscheidet REWE will Zucker in seinen Produkten reduzieren
Jan 12, 2018 - 14:52
Rewe, einer der größten Lebensmittelhändler des Landes, setzt sich dabei an die Spitze der Bewegung der Anti-Zucker-Bewegung. Die Variante mit den meisten Stimmen werde ins Sortiment aufgenommen, sagte Moog - selbst wenn es die süßeste sei.

isis-killer-beheading-video-story-top Nach Coutinho-Deal: Klopp will Keita sofort - Transfer noch im Winter?
Jan 12, 2018 - 03:14
Nach dem Abgang von Philippe Coutinho zum FC Barcelona sind die finanziellen Mittel bei den "Reds" vorhanden. Ein RB-Sprecher sagte am Donnerstag dem SID: "Es gibt keinerlei Neuigkeiten zu Naby Keita".