Immer weniger Deutsche wollen Organe spenden

Symbolbild Organspende Transplantationsmediziner entnehmen einem Verstorbenen das Herz. | Bild

In der Historie der Stiftung sei das, gerechnet ohne die Anfangsjahre der Organspende vor mehr als 30 Jahren, noch nie passiert.

Die Zahl der Organspender in Deutschland ist einem Bericht zufolge erneut dramatisch gesunken. Nachdem es 2016 bereits ein historisches Tief gegeben habe, sei die Zahl der Spender im Jahr 2017 noch einmal um knapp acht Prozent auf nur noch 769 gefallen, berichtet die "Süddeutsche Zeitung".

Das gehe aus dem noch unveröffentlichten Jahresbericht der Stiftung Eurotransplant hervor. Laut "Süddeutscher Zeitung" (SZ) ist die Zahl damit von 9,3 Spendern pro Million Einwohner unter die kritische Marke gesunken. Auch die Zahl der Lebendspenden sank von 659 im Jahr 2016 auf 620 im Jahr 2017. Die Zahl der transplantierten Organe von hirntoten Spendern fiel auf nur noch 2664, im Vorjahr waren es noch 2927 gewesen.

Die Deutsche Stiftung Patientenschutz beklagt das fehlende Interesse der Regierungsparteien an der Transplantationsmedizin. Vor 20 Jahren spendeten in der Region noch 167 Menschen Organe.

"Leider werden wir erstmals unter die Marke von zehn Spendern pro eine Million Einwohner rutschen". Brysch forderte, den Spendermangel zu einem Thema bei den Koalitionsverhandlungen zu machen.

Mit dem neuen Niedrigststand von 9,3 Spendern pro Million Einwohner gehört Deutschland laut "SZ" endgültig zu den europäischen Ländern mit dem geringsten Aufkommen an hirntoten Organspendern. Nur in Griechenland, Rumänien, Bulgarien und Albanien gibt es noch weniger Spender. Zum Vergleich: Mit 46,9 Spendern ist Spanien bei Spenden und Transplantationen weltweit führend. Ein Jahr zuvor lag ihre Zahl noch um 100 höher bei 396.

Von der höheren Spendenbereitschaft im Ausland profitieren deutsche Patienten.

Laut Rahmel besteht keine Gefahr, dass die Vermittlungsstelle Eurotransplant Deutschland wegen der niedrigen Spenderzahlen aus dem Verbund ausschließt. Ohne diese sähe es noch düsterer für die hiesigen Patienten aus.

Am kommenden Montag will auch die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) ihre Statistiken offiziell vorstellen und hatte bereits angekündigt, mit einem Minus von mehr als 1.500 Organen gegenüber 2010 zu rechnen.

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Thomas Ulbrich wird VW-Vorstand für E-Mobilität
Jan 13, 2018 - 17:17
Ihm obliegt künftig die Projektverantwortung für sämtliche E-Fahrzeuge der Marke und das E-Mobiltätskompetenzzentrum in Zwickau. Tostmann übernimmt die Stelle des Vorstands für Produktion und Logistik bei der Marke Volkswagen zum 1.

isis-killer-beheading-video-story-top Widerstand gegen große Koalition in SPD geringer als erwartet
Jan 13, 2018 - 16:53
Zudem habe es die SPD nach einem jahrzehntelangen Streit mit der Union geschafft, "ein Einwanderungsgesetz endlich durchzusetzen". Zuvor hatten bereits der CDU-Vorstand sowie die CSU-Landesgruppe im Bundestag die Sondierungsergebnisse befürwortet.

Vermisste 14-Jährige ist wieder da
Jan 13, 2018 - 15:50
Die Polizei Dortmund bittet um Mithilfe bei der Suche nach der vermissten 14-jährigen Naomi A. Die Polizei hatte mit einem Foto nach der Jugendlichen gesucht und um Hinweise gebeten.