Lungenentzündung: Kim Kardashian bangte um Söhnchen Saint

Kim Kardashian: Krankenhaus-Drama um ihren Sohn!

Denn auf dem Schnappschuss scheint der Kleine in Kanyes Armen nicht sonderlich glücklich auszusehen. Nach dem Heiligen Abend ging es dem Zweijährigen zunehmend schlechter, sodass er einige Zeit später wegen einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. "Er ist zu Hause und es geht ihm besser".

Sie erklärte, was geschehen war und wie ernst es um ihren Kleinen stand. "Mein kostbarer Junge ist so stark!" "Nach drei Nächten im Krankenhaus und beim Anblick, wie mein Baby mehrere Infusionen bekam und an Sauerstoffgeräte angeschlossen wurde, war unser Jahresende schwierig", schrieb seine 37-jährige Mutter am Dienstag auf Instagram. Ich möchte mich bei allen Ärzten bedanken, die rund um die Uhr für uns da waren. "Ich bin mir sicher, dass er sagen wird, dass die Fahrt mit dem Krankenwagen cool war!", schrieb Kim weiter.

Gefällt Ihnen das berühmte Hinterteil von Kim Kardashian?

My precious baby boy is so strong!

Ähnliche Neuigkeiten:

Heiße Neuigkeiten

isis-killer-beheading-video-story-top Ex-Bundesligaprofi Andreasen will Frau retten - und wird zusammengeschlagen
Jan 13, 2018 - 01:31
Laut Bild hat Andreasen persönlich darauf verzichtet, Anzeige gegen den Täter zu erstatten. " Ja, es stimmt. Die Situation eskalierte, einer der Männer schlägt zu und trifft Andreassen am Kopf.

isis-killer-beheading-video-story-top Schüsse auf Kind an Silvester: Staatsanwaltschaft Braunschweig ermittelt gegen 68-Jährigen
Jan 13, 2018 - 00:51
Unbekannte haben in der Silvesternacht in Salzgitter auf ein zwölfjähriges Mädchen geschossen. Kriminaltechniker in weißen Schutzanzügen suchten dort nach Spuren.

isis-killer-beheading-video-story-top Weitere Warnstreiks der IG Metall in Berlin und Sachsen
Jan 12, 2018 - 23:10
Die IG Metall rief in Bayern unter anderem bei BMW und Audi zu größeren Warnstreiks auf, wie die Gewerkschaft mitteilte. Der CDU-Wirtschaftsrat warf der Gewerkschaft vor, mit ihren Forderungen der gesamten Volkswirtschaft zu schaden.